Cystatin C

Beim Cystatin C handelt es sich um ein Protein aus der Gruppe der Cystein-Protease-Inhibitor, welches meist in kernhaltigen Zellen gebildet wird.
Die Produktion wird nicht durch entzündliche oder konsumierende Erkrankungen beeinflusst.

Cystatin C wird ausschließlich glomerulär filtriert und vom proximalen Tubulusepithel reabsorbiert. Somit beschreibt der Wert die Leistung der glomerulären Filtration der Niere. Es zeigt eine stabile Produktionsrate. Im Gegensatz dazu wird Kreatinin glomerulär filtriert und zusätzlich tubulär sezerniert (kreatininblinder Bereich; siehe dazu auch unten unter "Weitere Hinweise").

Das Cystatin C hat mehrere Vorteile gegenüber der Bestimmung des Kreatinins, da es weniger von verschiedenen Faktoren wie Muskelmasse, Geschlecht oder Ernährung beeinflusst wird.

Die Bestimmung der Cystatin C-Clearance kann über folgende Formel bestimmt werden:

  • glomeruläre Filtrationsrate (ml(min) = 74,835/Cystatin C (mg/l)1,333 – s. u. nierenrechner.de

Das Verfahren

Benötigtes Material

  • Blutserum

Vorbereitung des Patienten

  • Blutentnahme muss morgens nüchtern durchgeführt werden     

Störfaktoren

  • Bei aufrecht stehender/sitzender Position sind höhere Werte (ca. 10 %) als im Liegen zu messen.
  • Krankheiten, die zu einer Erhöhung des Cystatin C-Serumspiegel führen können: Adipositas (Fettleibigkeit), Diabetes mellitus, Malnutrition und Inflammation.
  • Es besteht eine starke Abhängigkeit von der Schilddrüsenfunktion, sodass Cystatin C bereits bei latenter Hyper-/Hypothyreose (Schilddrüsenüber- und unterfunktion) nicht eingesetzt werden sollte [1, 2]:
    • manifeste Hyperthyreose → Erhöhung des Cystatin C-Serumspiegels 
    • unbehandelte hypothyreote Stoffwechsellage → Erniedrigung des Cystatin C-Serumspiegels 
  • Medikamente: hochdosierte Corticoidtherapie → Erhöhung des Cystatin C-Serumspiegels 

Normwerte bei Kindern

Alter Normwerte in mg/l
Neugeborene 1,37-1,89
1-12 Monate 0,73-1,17
1 bis < 3 Jahre 0,68-1,60
3 bis < 16 Jahre 0,51-1,31

Normwerte bei Erwachsenen

Geschlecht Normwerte in mg/l
Weiblich 0,57-0,96
Männlich 0,50-0,96

Indikationen

  • Überwachung der Nierenfunktion bei der Gabe nephrotoxischer Medikamente
  • Verdacht auf Nierenerkrankungen jeglicher Art
  • Verdacht auf toxische Nierenschädigung durch Medikamente, Noxen (Gifte) oder andere Stoffe
  • Kontrolluntersuchung nach Nierentransplantation
  • Kontrolluntersuchung bei Diabetes mellitus Typ 2

Sowie zur Therapiekontrolle der oben genannten Erkrankungen.

Interpretation

Interpretation erhöhter Werte

  • Eingeschränkte glomeruläre Filtrationsrate

Interpretation erniedrigter Werte

  • Nicht krankheitsrelevant

Weitere Hinweise

  • Cystatin C zeigt im Bereich zwischen 80-40 ml/min (GFR) eine größere Sensitivität (Prozentsatz erkrankter Patienten, bei denen die Krankheit durch die Anwendung des Tests erkannt wird, d. h. ein positives Testresultat auftritt) und Spezifität (Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich Gesunde, die nicht an der betreffenden Erkrankung leiden, im Test auch als gesund erkannt werden) als Kreatinin im Serum (mehr Licht im"kreatininblinden Bereich").
  • Cystatin C ist des Weiteren geeigneter als die Kreatinin-Bestimmung zur Feststellung und Risikoklassifikation chronischer Nierenerkrankungen [3].

Literatur

  1. Kimmel M, Braun N, Alscher MD: Influence of Thyroid Function on Different Kidney Function Tests. Kidney Blood Press Res 2011; 35: 9-17.
  2. Ichihara K, Saito K, Itoh Y: Sources of variation and reference intervals for serum cystatin C in a healthy Japanese adult population. Clin Chem Lab Med 2007; 45: 1232-6.
  3. Shlipak MG, Matsushita K, Ärnlöv J, Inker LA, Katz R, Polkinghorne KR, Rothenbacher D, Sarnak MJ, Astor BC, Coresh J, Levey AS, Gansevoort RT: Cystatin C versus Creatinine in Determining Risk Based on Kidney Function. N Engl J Med 2013; 369:932-943 September 5, 2013. doi: 10.1056/NEJMoa1214234
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag