Medikamentöse Therapie
Metabolisches Syndrom

Therapieziele

Verbesserung der Prognose durch optimale Therapie der beteiligten Erkrankungen:

  • Adipositas (Fettsucht)
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Dyslipoproteinämie (Hyperlipoproteinämie/Fettstoffwechselstörung)
  • Siehe auch unter "Weitere Therapie".

Die zugehörige medikamentöse Therapie finden Sie unter der jeweiligen Erkrankung.

Weitere Hinweise

Die Andropause-Therapie im Rahmen der Diabetes-Therapie des Mannes ist eine wichtige supportive Maßnahme.
Testosteron ist ein wichtiger Modulator der Insulinsensibilität: Testosteron erhöht die Insulinsensibilität!

Die Testosteron-Substitution, von Männern mit erniedrigten Testosteron-Serumspiegeln und Diabetes mellitus Typ 2, führt zu:

  • Abnahme des Nüchtern-Insulin-Serumspiegels
  • Abnahme des Glucose-Serumspiegels
  • Abnahme des HbA1c

Die zugehörige medikamentöse Therapie finden Sie unter der jeweiligen Erkrankung.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag