Körperliche Untersuchung
Metabolisches Syndrom

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpertemperatur, Körpergewicht, Körpergröße [androide Körperfettverteilung – männliche Fettverteilung, das Fett befindet sich überwiegend am Bauch und somit ist die Waist-to-Hip-Ratio (Verhältnis von Taillen- zu Hüftumfang) ≥ 94 cm beim Mann; ≥ 80 cm bei der Frau
    BMI (Body-Mass-Index) > 25]; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung) der Haut und der Schleimhäute
      [wg. Adipositas: Frühzeitige Probleme des Bewegungsapparates – wie beispielsweise Knie- und Hüftgelenksarthrose, degenerative Wirbelsäulenbeschwerden; Neigung zu Varikosis (Krampfadern), Thrombosen (Bildung von Blutpfröpfen in den Gefäßen), Thrombophlebitiden (Entzündung von oberflächlichen Venen) und Ödemen (Wassereinlagerungen im Gewebe), Schwitzen nach den Mahlzeiten;
      wg. arterieller Hypertonie: Schweißausbrüche;
      wg. Dyslipoproteinämie: Xanthome der Haut und Sehnen – erhabene kleine weißliche Fettablagerungen, eruptive Xanthome – aufbrechende Xanthome, planare Xanthome der Handinnenflächen/Kniekehlen – im Hautniveau liegende Xanthome, Xanthelasmen – symmetrische gelblich-weiße Hautveränderungen an den Augenlidern und am inneren Augenwinkel, Arcus lipoides corneae – Fettablagerungen im Auge; vor dem 50. Lebensjahr bei Männern / 60. Lebensjahr bei Frauen auftretend, sprechen sie für eine Dyslipoproteinämie;
      wg. Diabetes mellitus Typ 2: Pruritus (Juckreiz), verzögerte Wundheilung, Hautinfektionen wie beispielsweise Furunkulose (bakterielle Infektion mehrerer Haarbälge gleichzeitig) oder Candidamykose (Pilzinfektion mit dem Pilz Candida albicans), Balanitis (Eichelentzündung);
      wg. Hyperurikämie (Gicht):
      • akute Gicht: Podagra – heftige Gelenkschmerzen im Großzehengrundgelenk; andere häufig betroffene Gelenke sind das Knie- und das Sprunggelenk, gerötet, überwärmt
      • chronische Gicht: Tophi – Gichtknoten aus Harnsäurekristallen – in den Gelenken und an Weichteilen – Prädilektionsstellen sind: Ohrknorpel (Helix der Ohrmuscheln, sogenannte Gichtperlen), Augenlider, Nasenflügel, Schleimbeutel, Streckseiten der Ellenbogengelenke; Gelenkdeformationen]
    • Auskultation (Abhören) des Herzens [Herzinsuffizienz (Herzschwäche), Koronare Herzkrankheit (KHK)]
    • Auskultation der Lunge [verminderte totale Lungenkapazität, erhöhte Atemarbeit, insbesondere nachts!!]
    • Inspektion und Palpation des Abdomens (Bauch), der Inguinalregion (Leistenregion) etc. (Druckschmerz?, Klopfschmerz?, Hustenschmerz?, Abwehrspannung?, Bruchpforten?, Nierenlagerklopfschmerz?)
  • Krebsvorsorge [wg. Folgeerkrankungen]
  • Neurologische Untersuchung – [wg. Symptome: Parästhesien (Missempfindungen) in den Beinen, zentralnervöse Symptome]
  • Gesundheitscheck 

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag