Symptome – Beschwerden
Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf ein Ösophaguskarzinom (Speiseröhrenkrebs) hinweisen:

  • Dysphagie (Schluckbeschwerden; stenotisch/"durch Enge" bedingt)*
  • Gastrointestinale Blutungen [selten]
  • Retrosternaler Thoraxschmerz (Brustschmerzen) – Schmerzen hinter dem Brustbein
  • Gewichtsverlust*
  • Anämie (Blutarmut)*

*Symptome treten beim Ösophaguskarzinom in der Regel recht spät auf; zumeist sind sie uncharakteristisch.

Hinweis!
Ein Ösophaguskarzinom kann mit einem Plummer-Vinson-Syndrom (Synonyme: Sideropenische Dysphagie, Paterson-Brown-Kelly-Syndrom) einhergehen. Dabei zeigt sich ein Symptomenkomplex mit trophischen ("ernährungsbedingten") Störungen bei länger bestehender Eisenmangelanämie (Blutarmut durch Eisenmangel):

  • Zungenbrennen (Glossodynie, Burning-mouth-Syndrom, BMS; Glossitis)
  • Mundwinkelrhagaden (Cheilitis)
  • Nagelveränderungen mit Wachstumsstörungen (Hohlnägel, Koilonychie)
  • Dysphagie (Schluckbeschwerden) durch größere Schleimhautdefekte mit Schmerzen; Atrophie der Ösophagus-Schleimhaut mit Ösophagusnetz
  • Splenomegalie (Milzvergrößerung)
  • allgemeine Symptome wie Abgeschlagenheit, Schwäche und Müdigkeit 

Das Plummer-Vinson-Syndrom ist selbst ein endogener Risikofaktor für die Entwicklung eines Plattenepithelkarzinoms des Pharynx (Rachen) und des Ösophagus. Die Patienten sind im Regelfall Frauen im mittleren Alter (4. bis 7. Lebensjahrzehnt).

 

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag