Folgeerkrankungen
Mundtrockenheit (Xerostomie)

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch Xerostomie (Mundtrockenheit) mit bedingt sein können:

Atmungssystem (J0-J99)

  • Pharyngitis (Rachenentzündung)

Augen und Augenanhangsgebilde (H00-H59)

  • Keratokonjunktivitis (Augentrockenheit mit Augenbrennen)
  • Xerophthalmie (Eintrocknung von Horn- und Bindehaut)

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Gingivitis (Zahnfleischentzündung)
  • Karies durch den fehlenden Speichel geht auch dessen protektive Wirkung auf die Zahnhartsubstanzen verloren, sodass vermehrt Karies auftritt.
  • Parodontitis infektiöse, entzündliche Erkrankung des Parodonts (Zahnhalteapparat) mit Zahnfleischrückgang
  • Obstipation (Verstopfungen)
  • Verdauungsstörungen (Dyspepsie) mit Sodbrennen (Refluxösophagitis)

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, anderenorts nicht klassifiziert (R00-R99)

  • Halitosis (Mundgeruch) – tritt sehr ausgeprägt auf

 

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag