Einleitung
Blähungen (Meteorismus)

Als Meteorismus, auch Blähbauch oder Blähsucht genannt (Synonyme: Colica flatulenta; Flatulenz; Meteorism; Meteorismus intestinalis; Meteorismus peritonealis; ICD-10 R14: Flatulenz und verwandte Zustände), bezeichnet man das subjektive Gefühl eines geblähten Bauchraumes.

Eine der Ursachen für Meteorismus ist eine vermehrte Gasansammlung im Magen-Darm-Trakt. Dabei wird angenommen, dass eine bakterielle Fehlbesiedlung im Darm (Dysbiose) zu übermäßigen Gasansammlungen führt. Diese Bakterien produzieren vermehrt Wasserstoff, der dann in Methan umgewandelt wird.

Für das Methangas gibt es drei Wege den Körper zu verlassen: Zunächst kann es über die Darm resorbiert und an die Blutbahn abgegeben werden um dann schlussendlich abgeatmet zu werden. Ebenso kann Methangas als Flatus (Wind) über den Darm entweichen oder aber es kommt zu einem Blähbauch.

Meteorismus tritt meist bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes auf, kann aber auch bei Gesunden vorkommen.

Meteorismus kann Symptom vieler Erkrankungen sein (siehe unter "Differentialdiagnosen").

Die Prävalenz (Krankheitshäufigkeit) liegt bei 10-30 % (in Deutschland).

Verlauf und Prognose: In den meisten Fällen sind Blähungen harmlos. Häufig sind sie durch falsche Essgewohnheiten bedingt, können aber auch durch Medikamente induziert sein. Sind die Blähungen länger anhaltend, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um eine organische Ursache auszuschließen. 


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag