Einleitung
Wadenschmerzen

Wadenschmerzen (Synonyme: Unterschenkelschmerzen; ICD-10 R52.-: Schmerz, anderenorts nicht klassifiziert) können das Symptom vieler verschiedener Erkrankungen sein (siehe unter "Differentialdiagnosen").

Häufig sind Wadenschmerzen Ausdruck verspannter oder überbeanspruchter Muskulatur. Die Schmerzen können sich als plötzlich auftretender Krampf äußern oder chronisch (dauerhaft) sein. Sie können nicht nur bei Belastung wie beim Gehen oder beim Laufen auftreten, sondern auch in Ruhe.

Wadenschmerzen können Symptom vieler Erkrankungen sein (siehe unter "Differentialdiagnosen").

Verlauf und Prognose: Treten Wadenschmerzen akut und heftig auf oder sind sie immer wiederkehrend, besonders nach dem Gehen einer kurzer Wegstrecke, kann sich dahinter eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK; fortschreitende Verengung bzw. Verschluss der die Arme/ (häufiger) Beine versorgenden Arterien, meist aufgrund von Atherosklerose (Arteriosklerose, Arterienverkalkung)) verbergen. Zur Abklärung sollte ein Arzt aufgesucht werden.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag