Medikamentöse Therapie
Schilddrüsenkrebs (Schilddrüsenkarzinom)

Therapieziele

  • Verbesserung der Symptomatik
  • Elimination der Tumorzellen
  • Herstellung einer euthyreoten Stoffwechsellage (normale Schilddrüsenfunktion)

Therapieempfehlungen

  • In Abhängigkeit von der Histologie des Tumors erfolgt eine Resektion (Entfernung) des gleichseitigen Schilddrüsenlappens bzw. totale Thyreoidektomie  (Schilddrüsenentfernung) mit Lymphknotenexstirpation (Lymphknotenentfernung) (s. u. "Operative Therapie"), eine Radiojodtherapie, Strahlentherapie (s. u. "Strahlentherapie") oder/und eine Zytostatikatherapie (s. u.)
  • Nach der operativen Schilddrüsenentfernung sollte beim follikulären und papillären Schilddrüsenkarzinom sowie bei Metastasen (Tochtergeschwülste) in der Nachsorge eine Radiojodtherapie angeschlossen werden
  • Nach der Thyreoidektomie/Radiojodtherapie muss eine lebenslange Einnahme von Schilddrüsenhormonen (L-Thyroxin-Präparate) erfolgen.
    Beachte: Eine strenge TSH-suppressive Therapie ist nur noch bei persistierender Tumorerkrankung erforderlich.
  • Beim medulläres Schilddrüsenkarzinom kann ggf. nach der totalen Thyreoidektomie mit Lymphknotenexstirpation (Achtung! Der Tumor ist nicht strahlensensibel) bei fortgeschrittenen Stadien eine Therapie mit Tyrosinkinaseinhibitoren (Cabozantinib, Vandetanib) durchgeführt werden.
  • Beim anaplastischen Schilddrüsenkarzinom (ATC) profitieren Patienten von einer multimodalen Therapie.
  • Behandlung des fortgeschrittenen radiorefraktären Schilddrüsenkarzinoms (ca. 5-15 % der Betroffenen) ebenso wie für Patienten mit medullärem Schilddrüsenkarzinom (s.o.):  Tyrosinkinaseinhibitoren (Cabozantinib, Lenvatinib (bevorzugt; effektiv für Patienten mit metastasiertem radiojodrefraktärem DTC (RR-DTC), Nintedanib (Tyrosinkinase-Inhibitor und Angiokinasehemmer: Zweitlinientherapie von RR-DTC-Patienten) Sorafenib, Sunitinib, Vandetanib); verlängern das progressionsfreie Überleben deutlich um 6 bis 14 Monate.
  • Siehe auch unter "Weitere Therapie".

Es werden im Folgenden keine Dosierungen der Zytostatika (Substanzen, die das Zellwachstum beziehungsweise die Zellteilung hemmen) angegeben, da die Therapieregimes ständig modifiziert werden.

Zytostatika

  • Nach OP und Radiojod-/Strahlentherapie
  • Palliativ (lindernd) bei metastasiertem/undifferenziertem Schilddrüsenkarzinim
  • Wirkstoffe: Cisplatin, Doxorubicin
  • Tyrosinkinaseinhibitoren (TKi): Cabozantinib, Lenvatinib, Sorafenib, Sunitinib, Vandetanib

 


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag