Labordiagnostik
Schilddrüsenkrebs (Schilddrüsenkarzinom)

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • TSH, T3, T4 (meistens euthyreot; bei differenzierten follikulären und papillären Karzinomen evtl. Hyperthyreose)
  • Tumormarker:
    • Medulläres Schilddrüsenkarzinom (C-Zellkarzinom; engl. medullary thyroid cancer, MTC): Calcitoninkarzinoembryonales Antigen (CEA). RET-Onkogen bei familiären Formen
      Beachte: Eine Erhöhung des Serumcalcitonins kann neben einem MTC eine C‑Zell-Hyperplasie, eine Niereninsuffizienz  (Prozess, der zu einer langsam fortschreitenden Verringerung der Nierenfunktion führt), ein primärer Hyperparathyreoidismus (pHPT; primäre Erkrankung der Nebenschilddrüsen mit vermehrter Bildung von Parathormon und daraus resultierender Hypercalcämie (Calciumüberschuss)) oder in sehr selten Fällen ein neuroendokriner Tumor (NET) sein.
      Ein Stimulationstest mit Injektion von Pentagastrin oder Calcium ist bei gering oder grenzwertig erhöhten Calcitoninspiegeln indiziert.
    • Karzinome des Follikelephithels:
      • Anaplastische Karzinome: keine Tumormarker
      • Follikuläre und papilläre Karzinome: Thyreoglobulin (Tg) und Thyreoglobulin-AK (Tg-AK)

Laborparameter 2. Ordnung – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung und den obligaten Laborparametern – zur differentialdiagnostischen Abklärung bzw. Nachsorge

  • Genanalyse bei Verdacht auf medulläres Schilddrüsenkarzinom – Ausschluss einer MEN (multiple endokrine Neoplasie) durch Analyse auf RET-Protoonkogen
  • Nachsorge:
    • TSH basal (alle 3 Monate bis Ziel-TSH erreicht, dann alle 6-12 Monate), FT3, FT4,
    • Thyreoglobulin (falls unter der Nachweisgrenze: Tg nach rTSH-Stimulation*) + Tg-AK; Nachweis nach Thyreoidektomie (Schilddrüsenentfernung) spricht für Metastasen (Tochtergeschwülste)
    • Postoperativ sowie alle 6-12 Monate; Calcitonin (medulläres Schilddrüsenkarzinom; C-Zellkarzinom; MTC); ggf. zudem CEA – halbjährlich, nach 5 Jahren: jährlich

*Gentechnisch hergestelltes rTSH (ThyrogenR) für die Thyreoglobulin-Bestimmung in der Nachsorge bei operierten und mit Radiojod therapierten Karzinompatienten.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag