Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Labordiagnostik
Wechseljahre des Mannes (Andropause)

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • Hormondiagnostik
    • Gesamt-Testosteron (s. u. "Wichtiger Hinweis")
    • SHBG (Sexualhormonbindendes Globulin) [mit fortschreitendem Lebensalter SHBG  →  bioverfügbares (stoffwechselaktives) Testosteron/freies Testosteron* ]
    • LH (luteinisierendes Hormon)
    • Prolaktin
    • TSH
    • ggf. IGF-1 (Insulin-like growth factor), DHEA-S Dehydroepiandrosteron-Sulfat), Östradiol
  • Kleines Blutbild
  • Atherosklerose-Parameter: 
    • Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin
    • Triglyceride
    • Homocystein
  • Leberparameter – Alanin-Aminotransferase (ALT, GPT), Aspartat-Aminotransferase (AST, GOT), Glutamat-Dehydrogenase (GLDH) und Gamma-Glutamyl-Transferase (Gamma-GT, GGT), alkalische Phosphatase, Bilirubin
  • PSA (prostataspezifische Antigen) 

*Bestimmung des freien Testosterons: www.issam.ch/freetesto.htm

Laborparameter 2. Ordnung – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung etc. – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Entzündungsparameter – CRP (C-reaktives Protein) bzw. BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit)
  • Urinstatus (Schnelltest auf: pH-Wert, Leukozyten, Nitrit, Eiweiß, Glucose, Keton, Urobilinogen, Bilirubin, Blut), Sediment, ggf. Urinkultur (Erregernachweis und Resistogramm, das heißt Austestung geeigneter Antibiotika auf Sensibilität/Resistenz)
  • Nüchternglucose (Nüchternblutzucker), ggf. oraler Glukosetoleranztest (oGTT)
  • Schilddrüsenparameter – TSH
  • Nierenparameter – Harnstoff, Kreatinin, ggf. Cystatin C bzw. Kreatinin-Clearance
  • Vitamine D3, B6, B12, Folsäure, Spurenelemente Selen und Zink
  • Test auf okkultes (nicht sichtbares) Blut im Stuhl

Wichtiger Hinweis!
Für den Nachweis eines Testosteron-Mangels sind mindestens zwei Hormonuntersuchungen (Gesamt-Testosteron und SHBG (Sexualhormon-bindendes Globulin) beziehungsweise des freien – stoffwechselaktiven – Testosterons) an zwei Tagen zur gleichen Zeit – immer morgens zwischen 8.00 und 11.00 Uhr – erforderlich, um abweichende Einzelbefunde und die täglichen Schwankungen des Serumspiegels angemessen zu berücksichtigen.

Unerlässlich ist auch die Kontrolle des Prolaktin-Serumspiegels, da eine Hyperprolaktinämie (erhöhter Prolaktin-Wert im Blut) durch Abnahme von FSH (Follikel-stimulierendem Hormon) und LH (luteinisierendem Hormon) zu einem deutlichen Testosteronmangel führen kann.

Interpretation von Testosteron und LH

  • Primärer (hypergonadotroper) Hypogonadismus → niedrige Testosteronkonzentrationen und erhöhtem LH-Serumspiegel (Störung auf Ebene der Hoden)
  • Sekundäre (hypogonadotroper) Hypogonadismus → niedrige Testosteronkonzentration und niedrige oder grenzwertig normale LH-Serumspiegel (Ursachen: chronische Systemerkrankungen, medikamentöse/toxische Einwirkungen etc.)
  • Late-Onset-/funktioneller Hypogonadismus → Abnahme der testikulären Testosteronproduktion und der hypohpysären LH-Produktion (Auftreten üblicherweise > 40 Jahre)

Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Nachsorge

  • Testosteron – erstmalig nach 3 Monaten, anschließend nach 6 und 12 Monaten, danach jährlich
  • PSA – im ersten Jahr vierteljährlich, ab dem zweiten Jahr einmal jährlich
  • Hämatokrit – im ersten Jahr halbjährlich, danach einmal jährlich

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag