Weitere Therapie
Vorhauthypertrophie, Phimose und Paraphimose

Allgemeine Maßnahmen

  • Beachtung der allgemeinen Hygienemaßnahmen!

Konventionelle nicht-operative Therapieverfahren

  • Dehnungsbehandlung bei Phimose/Vorhautverengung (Therapie der ersten Wahl)
    Vorgehen wie folgt: Zurückziehen des Präputiums
    (Vorhaut) zur Lösung von Adhäsionen (Verklebungen):
    • Vorhaut ein- bis zweimal täglich für ca. 5-10 Minuten vorsichtig mit zwei Fingern soweit zurückziehen, wie dieses ohne Schmerzen und ohne Kraftanwendung möglich ist (d. h. behutsam)
    • Vorhaut für einige Sekunden in dieser Position belassen; anschließend die Vorhaut wieder nach vorne gleiten lassen oder vorsichtig nach vorne schieben.
    Zeitraum: 4 Wochen; Dehnungsbehandlung in Kombination mit topischer (örtlicher; äußerlicher) Anwendung einer Corticosteroid-Creme (kortisonhaltige Creme ca. 4-5 Minuten vor der Dehnung einwirken lassen; z. B. Betamethason 0,1 %; Mometasonfuroat 0,1%) während der ersten beiden Wochen.
    Ca. 30 % der Knaben können so dauerhaft geheilt werden.

Bei einer Phimose (Vorhautverengung), die keine Symptome verursacht, kann mit einer definitiven Therapie bis zum Ende der Pubertät gewartet werden.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen

  • Regelmäßige ärztliche Kontrolluntersuchungen

Organisationen und Selbsthilfegruppen

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)
    Postfach 91 01 52, D-51071 Köln
    Telefon: 0221-89920, Fax: 0221-8992300 E-Mail: poststelle@bzga.de, Internet: www.bzga.de

Falls Sie sich zu weiteren möglichen Therapiemaßnahmen informieren möchten, geben Sie in die Suche des DocMedicus Gesundheitsportals die jeweilige Krankheit ein und klicken auf "Enter". Das Ergebnis der Suche ist u. a. eine Trefferliste zur Kategorie "Therapie".

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag