Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Hodenschwellung

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Epidermalzyste* (Epidermiszyste) ‒ prall-elastischer Hautknoten, der durch die Retention von Horn- und Talgmassen, unterschiedlicher Genese (traumatisch, entzündlich, naevoid), entsteht

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Elephantiasis* ‒ irreversible Verdickung/Verhärtung der Haut mit massiver Flüssigkeitseinlagerung
  • Stauungsinsuffizienz bzw. dekompensierte Herzinsuffizienz* (Herzschwäche)
  • Thrombose der Vena cava inferior* ‒ Bildung eines Blutgerinnsels in der unteren Hohlvene
  • Varikozele*/** (Krampfaderbruch; Synonyme: Varicocele testis) – im Bereich des von den Hoden- und Nebenhodenvenen gebildeten Plexus pampiniformis, einem Venengeflecht im Samenstrang (lat. Funiculus spermaticus); in einem hohen Prozentsatz (75-90 %) tritt die Varikozele linksseitig auf.
    Operationsindikation: Varikozelektomie, wenn neben der Varikozele auch ein verkleinerter Hoden vorliegt. Als Grenzwert gilt ein Hoden-Atrophie-Index (testicular atrophy index, TAI) von 20 %, was bedeutet, dass ein Hoden 20 % kleiner ist als der andere; ein weiterer Faktor ist ein Volumenunterschied von mindestens 2 ml zwischen beiden Hoden.

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Elephantiasis* ‒ irreversible Verdickung/Verhärtung der Haut mit massiver Flüssigkeitseinlagerung
  • Chlamydien**/*** (→ aszendierende/aufsteigende Infektion)
  • Gonokokken**/*** (→ aszendierende/aufsteigende Infektion)
  • Lepra** (→ chronische Orchitis/Hodenentzündung)
  • Parotitis epidemica (Mumps → Mumps-Orchitis)
  • Syphilis** (Lues; Geschlechtskrankheit) (→ chronische Orchitis/Hodenentzündung)
  • Tuberkulose** (Schwindsucht) (→ chronische Orchitis/Hodenentzündung)

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Hernia inguinalis*/** (Inguinalhernie; Leistenhernie; Leistenbruch); im Falle der Inkarzeration (Einklemmung) einhergehend mit starken Schmerzen*** – Eingeweidebruch (Hernie) im Bereich des Leistenkanals

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Akute lymphatische Leukämie (ALL)*, meist einseitig
  • Hodentumoren*/**, nicht näher bezeichnet (z. B. Seminom) [diese sind im Regelfall schmerzfrei; eine Einblutung kann jedoch ein akutes Skrotum*** auslösen]

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Aszites* (Bauchwassersucht)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Epididymoorchitis*** kombinierte Entzündung des Hodens (Orchis) und des Nebenhodens (Epididymis)
  • Epididymidiszyste ‒ abgekapselte Flüssigkeitsansammlung im Bereich des Nebenhodens
  • Hämatozele***/**/ * ‒ Einblutung in den Hoden
  • Hodentorsion*** ‒ akute Minderdurchblutung des Hodens, die durch die plötzliche Drehung des Hodens um seinen Gefäßstiel bedingt ist (urologischer Notfall!)
  • Hydatidentorsion*** – Drehung (Torsion) kleiner Anhangsgebilde an Hoden, Nebenhoden oder Samenstrang; die klinische Symptomatik gleicht initial dem der akuten Hodentorsion; somit schwierig davon abzugrenzen
  • Hydrozele* (Wasserbruch)
  • Idiopathisches Skrotalödem* – Schwellung der Skrotalhaut, deren Ursache man nicht kennt und die nicht behandelt werden muss
  • Mumpsorchitis** – Sonderform der Epididymoorchitis; Komplikation der Parotitis epidemica (Mumps) in ca. 25 % der Patienten, die eine Mumpserkrankung nach der Pubertät erleiden; kann unilateral als auch bilateral (ein- als auch beidseitig) auftreten/ in bis zu 30 % bilateral
  • Spermatozele* – vom Nebenhoden (seltener vom Samenstrang) ausgehende Retentionszyste (Zyste aufgrund einer Abflussbehinderung)
  • Varikozele** – krankhafte Erweiterung und Verlängerung des Plexus pampiniformis/Venengeflecht

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Verletzungen, nicht näher bezeichnet (z. B. skrotales Hämatom/Bluterguss, Hodenruptur***)

Weitere Ursachen

  • Schwellung nach Vasektomie ‒ Eingriff zur Sterilisation des Mannes
  • Sepsis (Blutvergiftung), v. a. nach Operation, Katheterisierung

***Hodenschwellung mit starken Schmerzen
**Hodenschwellung mit geringen Schmerzen
*Hodenschwellung ohne Schmerzen

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag