Symptome – Beschwerden
Bronchiektasen

Folgende Symptome und Beschwerden können auf Bronchiektasen hinweisen:

Pathognomonisch (für eine Krankheit beweisend)

  • Zunahme der Sputumproduktion (Sputum = Auswurf) – vor allem morgens nach Positionswechsel; "maulvoll"
    • "Drei-Schichten-Sputum": schaumige Oberschicht, schleimige Mittelschicht, zäher Bodensatz mit Eiter (lat. pus, griech. πύον pyon) 
    • Geruch: süßlich-faulig; Farbe: grün-gelblich
    • Das Sputum kann Blut (lateinisch sanguis, altgriech. αἷμα haima) oder Eiter enthalten.
    • In manchen Fällen kommt es nur während einer Exazerbation (deutliche Verschlechterungen der Erkrankung) zur vermehrten Sputumproduktion.

Hauptsymptome

  • Bronchospasmen (Verengung der Bronchien und Bronchiolen)
  • Chronischer Husten
  • Dyspnoe (Atemnot)
  • Fieber (> 38 °C)
  • Gewichtsverlust
  • Hämoptoe/Hämoptysen (Bluthusten)
  • Leistungsminderung
  • Lethargie (Bewusstseinsstörung, die mit Schläfrigkeit und einer erhöhten Reizschwelle einhergeht), Müdigkeit
  • Pneumonie (Lungenentzündung)
  • Thoraxschmerz (Brustschmerzen)
  • Trommelschlegelfinger und Uhrglasnägel – durch chronischen Sauerstoffmangel; die Endglieder der Finger sind kolbenartig aufgetrieben, die Fingernägel sind stark nach außen gewölbt und haben eine rundliche Form
  • Verlust der Lungenfunktion – bei Nichtrauchern mit Bronchiektasen ca. 50 mL/Jahr
  • Verstärktes Giemen (pfeifende Geräusche) bei der Exspiration (Ausatmen)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag