Labordiagnostik
Bronchiektasen

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • Mikrobiologische Untersuchung des Sputums [Standarddiagnostik] – zur Wahl des Antibiotikaregims und zur Verlaufskontrolle
    • Häufige Erreger: Haemophilus influenzae, Streptococcus pneumoniae, Staphylococcus aureus
  • Immunglobuline (Gruppe von Proteinen (Eiweiße), die in Plasmazellen gebildet werden und als Antikörper mit körperfremden Stoffen (Antigenen) spezifisch binden, um diese unschädlich zu machen):
    • IgE – zwecks Untersuchung auf allergische bronchopulmonale Aspergillose (ABPA) [> 500 ng/ml]
    • IgA – wird auf allen Schleimhäuten der Atemwege, der Augen, des Magen-Darm-Trakts, des Urogenitaltrakts sowie über spezielle Drüsen rund um die Brustwarze von Müttern sezerniert und schützt dort vor Pathogenen; Vorkommen im Blutserum und den Körpersekreten [Normwert: 70-380 mg/dl (> 18 Jahre)]
    • IgM – ist die erste Klasse von Antikörpern, die bei Erst-Kontakt mit Antigenen gebildet wird und zeigt die akute Infektionsphase einer Krankheit an; Vorkommen im Blutserum [Normwerte: 40-230 mg/dl (Männer > 18 Jahre); 40-280 mg/dl Frauen > 18 Jahre)]
  • Bestimmung der neutrophilen Elastase (aus gewonnenem Sputum) [prognostischer Parameter!] – eine erhöhte Elastaseaktivität korreliert mit einer Wahrscheinlichkeit für eine stationäre Aufnahme und Mortalität (Sterblichkeit) [1]
    • Exkurs: Die Elastase neutrophiler Granulozyten wirkt proinflammatorisch (entzündungsfördernd), setzt die Frequenz der Zilien herab und fördert die Schleimsekretion. Bei gesunden Menschen wird die Elastaseaktivität durch Antiproteasen des Bronchialepithels und Alpha-1-Antitrypsin gehemmt.
  • Blutgasanalyse (BGA) – bei Dyspnoe (Atemnot)
  • Entzündungsparameter – CRP (C-reaktives Protein) bzw. BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit)
  • Differentialblutbild

Laborparameter 2. Ordnung – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung etc. – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Alpha-1-Antitrypsin – bei Verdacht auf Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
  • CFTR-Genetik – bei jungen Erwachsenen, cystischer Fibrose (CF) in der Familienanamnese, oberlappenbetonten Bronchiektasen, rezidivierenden Rhinosinusitiden (gleichzeitige Entzündung der Nasenschleimhaut („Rhinitis“) und der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen ("Sinusitis")), exokriner Pankreasinsuffizienz (Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, die mit einer ungenügenden Produktion von Verdauungsenzymen einhergeht) oder primärer Infertilität 

Literatur

  1. Chalmers JD, Moffitt KL, Suarez-Cuartin G et al.: Neutrophil Elastase Activity Is Associated with Exacerbations and Lung Function Decline in Bronchiectasis. Am J Respir Crit Care Med. 2017 May 15; 195 (10): 1384-93

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag