Differentialdiagnosen
Bronchiektasen

Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien (Q00-Q99)

  • Defektes ENaC-Protein – Mutation im ENaC-Gen, die zu einem defekten epithelialen Natriumkanal führt; es kommt zu einem hyperaktiven Natriumkanal, der zu einer Störung der Salz-Wasserhomöostase (Homöostase = Gleichgewicht) an der respiratorischen Mukosa (Bronchialschleimhaut) führt
  • Kartagener-Syndrom – angeborene Erkrankung; Trias aus Situs inversus viscerum (spiegelbildliche Anlage der Organe), Bronchiektasen (Synonyme: Bronchiektasie; Erweiterungen der Bronchien) und Aplasie (Nichtausbildung) der Nasennebenhöhlen Erkrankungen ohne Situs inversus nennt man primäre ziliäre Dyskinesie (engl. Primary Ciliary Dyskinesia, PCD): angeborene Erkrankung der Atemwege, bei der die Bewegung der Flimmerhärchen, auch Zilien genannt, gestört ist; die Erkrankung geht mit rezidivierenden (wiederkehrenden) Infektionen der Atemwege einher.
  • Marfan-Syndrom ‒ genetische Erkrankung, die sowohl autosomal-dominant vererbt werden oder vereinzelt (als Neumutation) auftreten kann; systemische Bindegewebserkrankung, die vor allem durch Hochwuchs, Spinnengliedrigkeit und Überstreckbarkeit der Gelenke auffällt; 75 % dieser Patienten haben ein Aneurysma (pathologische (krankhafte) Ausbuchtung der Arterienwand)
  • Primär ziliäre Dyskinesie (PCD) (häufigste Ursache für Non-CF-Bronchiektasen (nicht durch eine zystische Fibrose verursacht)) – die Bewegung der Zilien (Flimmerhärchen) ist gestört, wodurch es zu einer verminderten Sekretclearance kommt → erhöhte Infektanfälligkeit 
  • Tracheobronchomegalie – angeborene Erweiterung der Luftröhre und der großen Bronchien

Atmungssystem (J00-J99)

  • Akute Obstruktionen (Verengungen) der oberen Atemwege, z. B. durch benigne (gutartige) Tumoren oder vergrößerte Lymphknoten
  • Allergische bronchopulmonale Aspergillose (Schimmelpilzinfektion) (ABPA)
  • Asthma brochiale
  • Bronchialanomalien
  • Chronische Bronchitis
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Diffuse Panbronchiolitis – chronisch progredient (fortschreitende) Entzündung der Bronchiolen
  • Lungenabszess (abgekapselte Eiteransammlung in der Lunge) 
  • Lungenemphysem (Lungenüberblähung)
  • Lungenfibrose (bindegewebiger Umbau des Lungengewebes mit folgender Funktionseinschränkung)
  • Lungenödem (Wasseransammlung im Lungengewebe)
  • Pneumothorax (Lungenkollaps)

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

Angeborene Immundefekte

  • Agammaglobulinämie – X-gebundene Immundefizienz, bei der aufgrund eines Gendefekts die B-Lymphozyten nicht vollständig ausgebildet werden können; dieses bedingt eine erhöhte Infektanfälligkeit im HNO-Bereich sowie der Lungen
  • Hyper-IgE-Syndrom (HIES)  primärer Immundefekt, der klinisch gekennzeichnet ist durch die Trias hohes Serum-IGE (> 2.000 IU/ml), rezidivierende Staphylokokken-Hautabszesse und rezidivierende Pneumonien (Lungenentzündung) mit Bildung von Pneumatozelen (krankhafte Luftansammlung im Gewebe)
  • Variables Immundefektsyndrom („Common variable immunodeficiency“ (CVID)) – angeborener Immundefekt bei welchem die Immunglobulinsynthese, besonders des Immunglobulin G, unverhältnismäßig niedrig ist, wodurch es zu einer erhöhten Infektanfälligkeit vor allem für bakterielle Infekte der Luftwege und des Gastrointestinaltraktes (Magen-Darm-Trakt) kommt
  • Selektiver IgA-Mangel – häufigste genetisch bedingte Immundefizienz; führt vor allem zu chronisch rezidivierenden (wiederkehrenden) Infekten des Respirationstraktes

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Alpha-1-Antitrypsinmangel – die Leberzellen bilden das Enzym fehlerhaft oder in zu geringer Menge; ein Alpha-1-Antitrypsinmangel geht bei Erwachsenen mit einem erhöhten Risiko für eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) einher
  • Zystische Fibrose (CF) (Synonym: Mukoviszidose)

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Gelbe-Fingernägel-Syndrom ("Yellow-nail-Syndrom") – gelblich verfärbte Nägel; z. B. bei chronischer Bronchitis, Bronchiektasen (Synonym: Bronchiektasie), Pleuraerguss, Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Lungenembolie – partielle (teilweise) oder vollständige Verlegung einer Lungenarterie, die vor allem durch eine Becken-Bein-Thrombose (ca. 90 % der Fälle) bedingt ist

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • HIV
  • Influenza (Grippe)
  • Morbilli (Masern)
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Pneumonie (Lungenentzündung)
  • Tuberkulose (Schwindsucht)

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Zöliakie (gluteninduzierte Enteropathie) – chronische Erkrankung der Dünndarmmukosa (Dünndarmschleimhaut), die auf einer Überempfindlichkeit gegen das Getreideeiweiß Gluten beruht 

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Rheumatoide Arthritis – entzündliche Multisystemerkrankung, die sich meist in Form einer Synovialitis (Gelenkinnenhautentzündung) manifestiert
  • Skoliose (S-förmige Wirbelsäule) – Seitwärtsverbiegung der Wirbelsäule, bei gleichzeitiger Rotation der Wirbel, welche nicht mehr vollständig aufgerichtet werden kann
  • Systemischer Lupus erythematodes (SLE) – Systemerkrankung, die die Haut und das Bindegewebe der Gefäße betrifft und so zu Vaskulitiden (Gefäßentzündungen) zahlreicher Organe wie Herz, Nieren oder Gehirn führt

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Fremdkörperaspiration (Einatmen von Fremdkörpern); Symptome: inspiratorischer Stridor (Atemgeräusch beim Einatmen (Inspiration); insb. bei Kindern) – Beachte: Bei der Entfernung von Fremdkörpern aus den Atemwegen von Kindern ist stets ein interdisziplinäres Vorgehen erforderlich!
  • Inhalationsschäden
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag