Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Symptome – Beschwerden
Leberschrumpfung (Leberzirrhose)

Die Leberzirrhose verläuft im Anfangsstadium meist asymptomatisch (ohne Symptome): latente Zirrhose (ca. 15-25 %)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf eine manifeste Leberzirrhose (Leberschrumpfung) hinweisen:

  • Eingeschränkte Leistungsfähigkeit und rasche Ermüdbarkeit (60-80 %)
  • Abdominelle Beschwerden (50-60 %)
  • Anämie (Blutarmut)
  • Aszites (Bauchwasser) und Ödeme (Wassereinlagerungen) in den Beinen
  • Dupuytrensche Kontrakturen (Synonyme: Dupuytren-Kontraktur, Morbus Dupuytren) – Knotige, strangartige Verhärtung der Palmaraponeurose (Sehnenplatte in der Hohlhand, die die Fortsetzung der Sehne des langen Hohlhandmuskels ist) mit Zunahme des derben Bindegewebes, die zu einer Beugekontraktur der Fingergelenke (Finger werden zur Beugung gezwungen und können nur schwer bzw. gar nicht wieder gestreckt werden) führen kann.
  • Fieber
  • Caput medusae (lat.: Kopf der Medusa) – Varizen (sichtbare Ausdehnung geschlängelter Venen) im Bereich des Bauchnabels – aufgrund Umgehung der Leberstrombahn über die im Bereich der Hautvenen der Nabelregion (Venae paraumbilicales) vorhandene portokavale Anastomose – infolge einer Blutstauung durch eine portale Hypertension (Pfortaderhochdruck)
  • Geldscheinhaut (Synonym: Dollarscheinhaut) – an Geldscheine erinnerndes, durch unzählige feinste Gefäßerweiterungen gekennzeichnetes Hautbild
  • Generelle Blutungsneigung/Neigung zu Hämatomen (ca. 10 %)
  • Gewichtsverlust (durch Mangelernährung und Anorexie (Appetitlosigkeit)) (30-40 %)
  • Hautatrophie mit Teleangiektasien (sichtbare Erweiterungen oberflächlich gelegener kleinster Blutgefäße)
  • Hypercholesterinämie – erhöhter Cholesterinspiegel im Blut
  • Ikterus – Gelbfärbung der Haut
  • Lacklippen – glatte, lackrote Lippen
  • Lackzunge – besonders rote und unbelegte Zunge
  • Melanosis – langsam fortschreitende Dunkelfärbung der Haut
  • Meteorismus (Blähbauch)
  • Naevi aranei (Spinnennävus)
  • Nagelsymptome:
    • Leukonychie (weiße Nägel: punkt-, strich- oder fleckenförmige weiße Stellen der Nägel)
    • Trommelschlegelfinger – an den Endgliedern aufgetriebene Finger
    • Uhrglasnägel – Aufgewölbte Nägel
    • Weißnägel (Lunula (lat.: „kleiner Mond“) nicht mehr abgrenzbar)
  • Palmarerythem – Rotfärbung der Handinnenflächen
  • Plantarerythem – Rotfärbung der Fußsohle
  • Periphere Ödeme – Wasseransammlung im Gewebe der Beine
  • Plantarerythem – Rotfärbung der Fußsohlen
  • Pruritus (Juckreiz)
  • Psychische Labilität
  • Restless-Legs-Syndrom (RLS) – Syndrom der unruhigen Beine
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen im rechten Oberbauch
  • Spider naevi (Lebersternchen) – kleine, sternförmig zusammenlaufende Gefäße an Oberkörper und Gesicht
  • Steatorrhoe – Absetzen fettigen Stuhlgangs
  • Xanthelasmen – Fetteinlagerungen um die Haut der Augen
  • Xanthome – Fetteinlagerungen an den Gelenken
  • Mann:
    • Gynäkomastie – Vergrößerung der Brustdrüse beim Mann
    • Hodenatrophie – Schrumpfung des Hodens
    • Libido- und Potenzverlust (25-35 %)
    • Verlust der Körperbehaarung auf Brust und Abdomen (Bauchglatze, Feminisierung des Behaarungstyps beim Mann)
  • Frau:
    • Zyklusunregelmäßigkeiten wie Oligomenorrhoe (das Intervall zwischen den Blutungen ist > 35 Tage und ≤ 90 Tage, d.h. die Regel tritt zu selten auf) bis hin zur sekundären Amenorrhoe (Ausbleiben der Menstruation: > 90 Tage)
    • Virilisierung –  Ausprägung männlicher Geschlechtsmerkmale bzw. eines männlichen Phänotyps bei der Frau
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag