Folgeerkrankungen
Karpaltunnelsyndrom

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch das Karpaltunnelsyndrom mit bedingt sein können:

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Paresen (Lähmungen)/Parästhesien (Sensibilitätsstörungen) der Hand

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Tenovaginitis stenosans (schnellender Finger oder Schnappfinger) – bei der Tendovaginitis stenosans de Quervain ist die Enge am 1. Strecksehnenfach lokalisiert; tritt häufig gleichzeitig mit dem Karpaltunnelsyndrom auf. Eine Tendovaginitis stenosans de Quervain (auch Hausfrauendaumen genannt), kann durch Überbelastung, Sehnenscheidenreizung, einer Tenovaginitis  und bei einer gewissen individuellen Neigung entstehen
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag