Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medizingerätediagnostik
Bakterielle Hirnhautentzündung (bakterielle Meningitis)

Obligate Medizingerätediagnostik

  • Computertomographie des Schädels (Schädel-CT, craniale CT bzw. cCT); nativ (d. h. ohne Kontrastmittel), mit Knochenfenster – zur Fokussuche (Herddiagnostik); obligat am Aufnahmetag 
    Beachte: Bei neurologischem Defizit, Vigilanzminderung oder epileptlichen Anfall erfolgt die craniale Computertomographie (cCT) innerhalb 30 min nach Krankenhausaufnahme zum Ausschluss von Hirnödem (Hirnschwellung)/Hydrocephalus ("Wasserkopf") vor der Liquordiagnostik; ansonsten immer sofortige Lumbalpunktion vor einer cCT.

Fakultative Medizingerätediagnostik – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung, Labordiagnostik und obligaten Medizingerätediagnostik – zur differentialdiagnostischen Abklärung bzw. zum Ausschluss von Komplikationen

  • Magnetresonanztomographie des Schädels (Schädel-MRT, craniale MRT bzw. cMRT)
  • Magnetresonanzangiographie (MRT) der Hirngefäße (cMRT mit Kontrastmittel zur Gefäßdarstellung)
  • Transkranielle Dopplersonographie (Ultraschalluntersuchung durch den intakten Schädel zur orientierenden Kontrolle des zerebralen ("das Gehirn betreffend") Blutflusses; Hirnultraschall)
  • Audiometrie (Hörtest), akustisch evozierte Potentiale und Nystagmographie (Überprüfung der Augenbewegungen bei Verdacht auf einen Nystagmus) können zum Ausschluss von Funktionsstörungen nach Meningitis (Hirnhautentzündung) eingesetzt werden

 

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag