Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Anamnese
Reine LDL-Erhöhung (Hypercholesterinämie)

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der Hypercholesterinämie (reine LDL-Erhöhung) dar.

Familienanamnese

  • Gibt es in Ihrer Familie häufig
    • Fettstoffwechselstörungen?
      • Frühzeitige Atherosklerose (Arteriosklerose, Arterienverkalkung) in der Familienanamnese – Frauen < 70 Jahre, Männer < 65 Jahre
      • Hyperlipoproteinämie (Fettstoffwechselstörungen) in der Familienanamnese
    • Herzinfarkte?
    • Gefäßerkrankungen?
  • Gibt es in Ihrer Familie Erbkrankheiten?

Soziale Anamnese

  • Gibt es Hinweise auf psychosoziale Belastungen oder Belastungen auf Grund Ihrer familiären Situation?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Sind Ihnen kleine gelblich-weiße Hautveränderungen aufgefallen?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Sind Sie übergewichtig? Geben Sie uns bitte Ihr Körpergewicht (in kg) und Ihre Körpergröße (in cm) an.
  • Nehmen Sie viel gesättigte Fettsäuren sowie Cholesterin und Trans-Fettsäuren (z. B. Backwaren, Chips, Fast-Food-Produkte, Fertiggerichte, frittierte Speisen, Frühstücksflocken mit Fettzusatz, Pommes frites, Snacks, Süßwaren, Trockensuppen) mit der Nahrung auf?
  • Sind Sie schwanger?
  • Bewegen Sie sich täglich ausreichend?
  • Rauchen Sie? Wenn ja, wie viele Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen pro Tag?
  • Trinken Sie Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser pro Tag?
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Fettstoffwechselstörungen, Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung), Schilddrüsenunterfunktion)
  • Operationen
  • Allergien
  • Schwangerschaften
  • Umweltanamnese (Vergiftung mit Niacin – Nicotinsäure (Vitamin B3-Überdosierung))

Medikamentenanamnese

Medikamente, die das LDL erhöhen

  • Carbamazepin (Antiepileptikum) – Medikament gegen Epilepsie (Krampfanfälle)
  • Ciclosporin (Cyclosporin A) – Medikament zur Immunsuppression
  • Thiazide (Diuretikum) – Medikamente zur Entwässerung

Medikamente, die das VLDL erhöhen

  • Anionenaustauscher – Medikamente zur Fettsenkung (Lipidhemmer) wie beispielsweise Colestyramin; diese binden im Darm Gallensäuren und steigern deren Ausscheidung; der Körper gleicht diesen entstehenden Mangel aus und benötigt dazu Cholesterin
  • Antiretrovirale Therapie (ART) – z. B. HIV-Protease-Inhibitoren; medikamentöse Behandlungsstrategie bei HIV-Patienten
  • Glucocorticoide – zählen zu den Corticosteroiden, einer Klasse von Steroidhormonen aus der Nebennierenrinde;  zu den natürlich vorkommenden Glucocorticoiden zählen Cortisol und Corticosteron
  • Retinolsäure (Derivat/Abkömmling des Vitamins A)

Medikamente, die die Chylomikronen erhöhen

  • Isotretinoin Mittel gegen verschiedene Hauterkrankungen wie Akne oder Psoriasis (Schuppenflechte)
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag