Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Schuppenflechte (Psoriasis)

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Acrodermatitis continua Hallopeau* – herdförmige Rötungen und Pusteln an den Finger- und Zehenendgliedern
  • Allergische Kontaktekzeme* (z. B. durch Duftstoffe oder Inhaltsstoffe feuchten Toilettenpapiers)
  • Alopecia areata – kreisrunder Haarausfall
  • Handekzem
  • Irritative Kontaktekzeme* (z. B. axillär durch Aluminiumchlorid-haltige Antitranspirante)
  • Neurodermitis* (atopisches Ekzem)
  • Nummuläres Ekzem (Synonyme: bakterielles Ekzematoid, Dermatitis nummularis, Dysregulativ-mikrobielles Ekzem, mikrobielles Ekzem) – unklare Erkrankung, die zu Ekzemen führt, die durch scharf begrenzte, münzförmige, juckende Krankheitsherde charakterisiert sind, die teils nässen und krustig bedeckt sind. Sie treten vor allem an den Streckseiten der Extremitäten auf.
  • Pityriasis lichenoides chronica
  • Pityriasis rosea (Schuppenröschen)
  • Pityriasis rubra pilaris (Synonyme: Stachelflechte, Devergie-Krankheit) –   seltene chronische Hauterkrankung, die von den Haarfollikeln ausgeht; klinisches Bild: follikuläre Hyperkeratose/übermäßig starke Verhornung der Haut (einzelstehend oder konfluierend), Keratosen (Verhornungsstörung der Haut), Nappes claires (Inseln gesunder Haut) und Alopecia (Haarausfalll), Ektropium (auswärtsgedrehtes Lid), Nageldystrophie und palmo-plantare wachsartige Hyperkeratosen (an Handflächen und Fußsohlen)
  • Pustulosis palmoplantaris – Erkrankung mit Auftreten von Pusteln an den Hand- und Fußflächen
  • Windeldermatitis

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Bakterielle Intertrigo* ("Hautwolf"), perianale ("um den Anus herum") Streptokokkendermatitis (Hautentzündung durch Streptokokken)
  • Candidose* (Hefepilzinfektion); insb. Candida-Intertrigo (typischerweise abwischbare, weißlich-schmierige Beläge und/oder randständige erythematöse Papeln)
  • Nagelmykose (Nagelpilz)
  • Scabies crustosa (Synonyme: Scabies norvegica; Borkenkrätze) – massiver Milbenbefall bis zu mehrere Millionen Milben auf und in der Haut) mit psoriasiforme Veränderungen und palmoplantare Hyperkeratosen (übermäßige Verhornung der Haut); ggf. auch eine Erythrodermie (Rötung der Haut am gesamten Körper); Pruritus (Juckreiz) kann völlig fehlen (wg. fehlender Immunantwort); Risikogruppen: immunsupprimierte Patienten (HIV, Malignome; Immunsuppressiva), Immundefizienz im Alter; stationäre Therapie erforderlich
    Cave! Infestation (Befall mit dem Parasiten) bereits bei nur kurzem Kontakt mit dem Erkrankten (z. B. Händeschütteln).
  • Syphilis (Geschlechtskrankheit), sekundäre
  • Tinea capitis (Scherpilzflechte) – Hautpilz im Bereich der behaarten Kopfhaut (lat. caput: Kopf')
  • Tinea corporis* (Pilzerkrankung des Rumpfes – vor allem an Kontaktstellen an Armen und Oberkörper und in der Anal- und Inguinalregion/Leistengegend)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans; latinisiertes Griechisch: Spondylitis „Wirbelentzündung“ und ankylosans „versteifend“) – chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung mit Schmerzen und Versteifung von Gelenken
  • Reaktive Arthritis (Synonym: postinfektiöse Arthritis/Gelenkentzündung) – Zweiterkrankung nach gastrointestinalen (Magen-Darm-Trakt betreffend), urogenitalen (Harn- und Geschlechtsorgane betreffend) oder pulmonalen (Lunge betreffend) Infekten; bezeichnet eine Arthritis, wobei sich Erreger im Gelenk (in der Regel) nicht finden lassen (sterile Synovialitis).
  • Reiter-Krankheit (Synonyme: Reiter-Syndrom; Morbus Reiter; Arthritis dysenterica; Polyarthritis enterica; postenteritische Arthritis; posturethritische Arthritis; undifferenzierte Oligoarthritis; urethro-okulo-synoviales Syndrom; Fiessinger-Leroy-Syndrom; engl. Sexually acquired reactive arthritis (SARA)) – spezielle Form einer "reaktiven Arthritis“ (s. o.); Zweiterkrankung nach gastrointestinalen oder urogenitalen Infekten, die sich durch die Symptomatik der Reiter-Trias auszeichnet; seronegative Spondylarthropathie, die besonders bei HLA-B27 positiven Personen durch eine Darm- oder Harnwegserkrankung mit Bakterien (meistens Chlamydien) ausgelöst wird; kann sich äußern als Arthritis (Gelenkentzündung), Konjunktivitis (Bindehautentzündung), Urethritis (Harnröhrenentzündung) und teils mit typischen Hautveränderungen.
  • Rheumatoide Arthritis (Synonym: primär-chronische-Polyarthritis, PCP) – häufigste entzündliche Erkrankung der Gelenke

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Morbus Bowen* (perianal/um den Anus herum)
  • Morbus Paget* (extramammär/außerhalb der Brust)
  • Mycosis fungoides – T-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom, das vorwiegend die Haut betrifft

Medikamente

  • ACE-Hemmer
  • Betablocker – Medikamente zur Therapie von Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Chloroquin – Medikament zur Therapie der Malaria
  • Interferon – Medikament mit immunstimulierender Wirkung
  • Lithium – Medikament zur Behandlung psychischer Erkrankungen
  • Tetracycline (Antibiotikum)
  • u. v. m.

*Differentialdiagnosen für Psoriasis inversa

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag