Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Operative Therapie
Chronische Wunde

Folgende operative Maßnahmen können beim Vorliegen chronischer Wunden durchgeführt werden:

  • Dekubitus
    • Bei Dekubiti ab dem Stadium 2, bei denen durch die konservative Therapie keine Heilung zu erzielen ist, sollte ein chirurgisches Debridement (Wundtoilette, d. h. Entfernung von abgestorbenem (nekrotischem) Gewebe aus Geschwüren) durchgeführt werden.
    • Führt auch das nicht zu einem guten Ergebnis, so kann eine plastisch-chirurgische Rekonstruktion erwogen werden.
  • Diabetischer Fuß (siehe dort)
  • Ulcus cruris venosum
    • Bei Varikose (Krampfadern), postthrombotischen Syndrom ‒ Entfernung insuffizienter Venenabschnitte mittels folgender Verfahren
      • Chirurgische Entfernung
      • Sklerosierende Verfahren (Laser, chemische Substanzen)
    • Venenklappen-Rekonstruktion/Transplantation
    • Ulcus-Exzision (Ausschälung), Ulcus-Debridement
    • Paratibiale Fasziotomie ‒ zur Verminderung der Drücke in den Muskelloge; bei Versagen der weiteren Therapie
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag