Labordiagnostik
Arzneimittelexanthem

Laborparameter 2. Ordnung – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung und den obligaten Laborparametern – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Hauttests:
    • Prick-Test (Nachweis von Typ-1-Allergien) – ein Tropfen eines Allergenextraktes wird auf die Haut des Patienten aufgebracht und dann mit einer Lanzette etwa 1 mm in die Haut gestochen; nach circa 10 Minuten wird dann das Ergebnis abgelesen
    • Epikutantest (Synonyme: Patch-Test, Pflastertest) – bei diesem Test wird ein Pflaster auf die Haut des Patienten aufgebracht, welches verschiedene Allergene enthält; nach zwei bis drei Tagen kann das Pflaster abgenommen werden und der Test beurteilt werden
    • Intrakutantest (Nachweis von Typ-1-Allergien) – ähnlich dem Prick-Test, jedoch sensibler! Bei diesem Test wird eine definierte Menge eines Allergenextraktes intrakutan injiziert und ebenfalls nach 20 Minuten gegen einen Leertest abgelesen.
    • Cave! Es besteht bei diesem Test die Gefahr einer hochgradigen allergischen Reaktion. [Fertigallergenlösungen zur Intrakutantestung stehen wahrscheinlich in Deutschland nicht mehr zur Verfügung]
  • Spezifisches IgE
  • Provokationstest – zur sicheren Diagnose Allergie oder nicht-allergische Intoleranzreaktion [nur ein positives Ergebnis kann nach negativem Befund im Hauttest dieses bestätigen]
  • CAST-Test (cellular activated antigen stimulation test); ein neues In-vitro-Verfahren in der Allergiediagnostik
  • Hautbiopsie (Gewebeentnahme aus der Haut) zur Histologie u. Immunhistologie

Diagnostik von Antibiotikaallergien

Testkonzentrationen für die Diagnostik von Antibiotikaallergien (je nach Schwere der Sofortreaktion: zuerst Testung mit einer 1/10- bzw. 1/100-Verdünnung) (nach [1])

  Pricktest Intrakutantest Epikutantest
MDM 2 x 10 -5 mmol/l 2 x 10 -5 mmol/l  
PPL 5 x 10 -2 mmol/l 5 x 10 -2 mmol/l  
Penicillin G 10.000 U/ml 10.000 U/ml 5 % in Vaseline
Aminopenicilline 20 mg/ml 20 mg/ml 5 % in Vaseline
Cephalosporine 2 mg/ml 2 mg/ml 5 % in Vaseline

MDM = Minor Determinants Mixture
PPL = Penicillolyl-L-Lysin

Literatur

  1. Brockow K et al.: Guideline for the diagnosis of drug hypersensitivity reactions. S2K-Guideline of the German Society for Allergology and Clinical Immunology (DGAKI) and the German Dermatological Society (DDG) in collaboration with the Association of German Allergologists (AeDA), the German Society for Pediatric Allergology and Environmental Medicine (GPA), the German Contact Dermatitis Research Group, the Swiss Society for Allergy and Immunology (SGAI), the Austrian Society for Allergology and Immunology (ÖGAI), the German Academy of Allergology and Environmental Medicine (DAAU), the German Center for Documentation of Severe Skin Reactions and the German Federal Institute for Drugs and Medical Products (BfArM). Allergo J Int 2015;24:94-105

Leitlinien

  1. Renz H: In-vitro-Allergiediagnostik. Rezensierte Publikation. JLM Band 39: Heft 4. Juli 2015 doi.org/10.1515/labmed-2015-0062

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag