Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Nagelschuppenflechte (Nagelpsoriasis)

Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien (Q00-Q99)

  • Angeborene Herzfehler, nicht näher bezeichnet

Atmungssystem (J00-J99)

  • Asbestose – zu den Pneumokoniosen (Staublungenkrankheiten) zählende Lungenerkrankung, die durch eingeatmeten Asbeststaub entstehen soll
  • Bronchiektasen (Synonym: Bronchiektasie) – dauerhaft bestehende irreversible sackförmige oder zylindrische Ausweitungen der Bronchien (mittelgroße Atemwege), die angeboren oder erworben sein kann; Symptome: chronischer Husten mit "maulvoller Expektoration" (großvolumiger dreigeschichteter Auswurf: Schaum, Schleim und Eiter), Müdigkeit, Gewichtsverlust und eine verringerte Leistungsfähigkeit
  • Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

  • Eisenmangelanämie

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Diabetes mellitus
  • Hypoalbuminämie – Albumin-Mangel im Blut
  • Morbus Wilson (Kupferspeicherkrankheit) – autosomal-rezessiv vererbte Erkrankung, bei der durch eine oder mehrere Genmutationen der Kupferstoffwechsel in der Leber gestört ist
  • Thyreoiditis (Schilddrüsenentzündung)

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Acrodermatitis continua Hallopeau – herdförmige Rötungen und Pusteln an den Finger- und Zehenendgliedern
  • Alopecia areata – kreisrunder Haarausfall; Tüpfelung der NägelTrachyonychie ("raue Nägel") und Onychorrhexis ("brüchige Nägel")
  • Atopisches Ekzem (Neurodermitis)
  • Dystrophia unguium mediana canaliformis – vererbbare Nagelwachstumsstörung
  • Ekzeme – Hautentzündung, die mit Pruritus (Juckreiz) und Erythem (flächenhafte Hautrötung) einhergeht
  • Lichen ruber planus (Knötchenflechte) → Lichen-ruber-Nägel
  • Onychomykose  (Nagelpilz) – klinisches Bild: Onycholysis (Ausfallen des Nagels), subunguale Hyperkeratosen (Auftreten von Schuppungen unterhalb der Nagelplatte) und gelblichen Verfärbungen der Nägel
  • Pachyonychia congenita – meist autosomal-dominante Vererbung mit unterschiedlich stark ausgeprägten Verhornungsstörungen der Haut; charakteristisch sind verdickter Finger- und Fussnägel (Onychauxis) und schmerzhafte Keratome (geschwulstartig verdickte Hornschicht auf der Haut) an der Handfläche aufgrund der Verhornungsstörung
  • Pityriasis rosea (Schuppenröschen)
  • Pityriasis rubra – chronisch entzündliche Verhornungsstörung (u. a. flächige palmo-plantare Hyperkeratosen)
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Pustulosis palmoplantaris – Erkrankung mit Auftreten von Pusteln an den Hand- und Fußflächen
  • Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Endokarditis (Herzinnenhautentzündung)
  • Herzklappenfehler, nicht näher bezeichnet
  • Morbus Raynaud – Erkrankung, die zu funktionellen Gefäßverengungen an Händen und Füßen führt

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Lepra – tropische Infektionserkrankung, die durch das Mykobakterium leprae verursacht wird und vorwiegend an Haut und Nerven auftritt
  • Malaria – tropische Infektionserkrankung, die durch die Anopheles-Stechmücke übertragen wird
  • Tuberkulose (Schwindsucht)

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Leberinsuffizienz (Leberversagen)
  • Leberzirrhose (Endstadium der chronischen Lebererkrankung)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Dermatomyositis – zu den Kollagenosen zählende chronische Systemerkrankung, die die Haut, Muskeln und innere Organe betrifft
  • Kollagenosen – Autoimmunerkrankungen, die zu einem systemischen Befall, vorwiegend am Bindegewebe und an den Blutgefäßen, führen
  • Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) – chronisch-entzündliche rheumatische Erkrankung, die ausschließlich die Wirbelsäule und deren Grenzgelenke betrifft
  • Reaktive Arthritis (Synonym: postinfektiöse Arthritis/Gelenkentzündung) – Zweiterkrankung nach gastrointestinalen (Magen-Darm-Trakt betreffend), urogenitalen (Harn- und Geschlechtsorgane betreffend) oder pulmonalen (Lunge betreffend) Infekten; bezeichnet eine Arthritis, wobei sich Erreger im Gelenk (in der Regel) nicht finden lassen (sterile Synovialitis).
  • Reiter-Krankheit (Synonyme: Reiter-Syndrom; Morbus Reiter; Arthritis dysenterica; Polyarthritis enterica; postenteritische Arthritis; posturethritische Arthritis; undifferenzierte Oligoarthritis; urethro-okulo-synoviales Syndrom; Fiessinger-Leroy-Syndrom; engl. Sexually acquired reactive arthritis (SARA)) – spezielle Form einer "reaktiven Arthritis“ (s. o.); Zweiterkrankung nach gastrointestinalen oder urogenitalen Infekten, die sich durch die Symptomatik der Reiter-Trias auszeichnet; seronegative Spondylarthropathie, die besonders bei HLA-B27 positiven Personen durch eine Darm- oder Harnwegserkrankung mit Bakterien (meistens Chlamydien) ausgelöst wird; kann sich äußern als Arthritis (Gelenkentzündung), Konjunktivitis (Bindehautentzündung), Urethritis (Harnröhrenentzündung) und teils mit typischen Hautveränderungen.
  • Rheumatoide Arthritis (Primär-chronische-Polyarthritis)
  • Sklerodermie – zu den Kollagenosen zählende Gruppe von Erkrankungen mit unklarer Ursache, die mit einer bindegewebigen Verhärtung der Haut und innerer Organe einhergeht
  • Systemischer Lupus erythematodes (SLE) – Systemerkrankung, die die Haut und das Bindegewebe der Gefäße betrifft und so zu Gefäßentzündungen (Vaskulitiden) zahlreicher Organe wie Herz, Nieren oder Gehirn führt

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)
  • Malignes Melanom – schwarzer Hautkrebs
  • Morbus Hodgkin – bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems, die vor allem mit Lymphadenopathie (Lymphknotengrößerung) und Splenomegalie (Milzvergrößerung) einhergeht
  • Pigmentzellnävus (Leberfleck)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Nephrotisches Syndrom – Sammelbegriff für Symptome, die bei verschiedenen Erkrankungen des Glomerulums (Nierenkörperchen) auftreten; Symptome sind: Proteinurie (erhöhte Ausscheidung von Eiweiß mit dem Urin) mit einem Proteinverlust von mehr als 1 g/m²/Körperoberfläche pro Tag; Hypoproteinämie, periphere Ödeme durch eine Hypalbuminämie von < 2,5 g/dl im Serum, Hyperlipoproteinämie (Fettstoffwechselstörung)
  • Niereninsuffizienz (Nierenschwäche)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Radiatio (Strahlentherapie) der Hand
  • Traumata (Verletzungen), nicht näher bezeichnet

Medikamente

  • Antibiotika – Medikamente, die bei bakteriellen Infektionen eingesetzt werden
  • Anti-Malaria-Mittel wie Chloroquin
  • Photosensibilisierende Medikamente wie Diuretika (entwässernde Medikamente wie Hydrochlorothiazid, HCT)
  • Retinoide – Vitamin A-Derivate
  • Zytostatika – Medikamente, die bei Krebserkrankungen eingesetzt werden

Umweltbelastungen – Intoxikationen (Vergiftungen)

  • Arsenvergiftung
  • Kohlenmonoxidvergiftung
  • Thalliumvergiftung
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag