Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Myasthenia gravis

Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien (Q00-Q99)

  • Kongenitales (angeborenes) myasthenes Syndrom

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Endokrine Orbitopathie (EO) ‒ Erkrankung, bei der es zu einem Exophthalmus (Hervorstehen der Augäpfel) kommt

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Botulismus – Vergiftung mit Lähmungserscheinungen, die durch das Botulinumtoxin verursacht wird

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Dermatomyositis (DM) – entzündliche Muskelerkrankung (Myositis), die ebenfalls die Haut betrifft (Dermatitis)
  • Fibromyalgie (Fibromyalgie-Syndrom) – Syndrom, welches zu chronischen Schmerzen (mindestens 3 Monate) in mehreren Körperregionen führen kann
  • Mitochondriale Myopathie
  • Okuläre Myositis – Muskelentzündung am Auge; seltene Erkrankung; Symptome: schmerzhafte Diplopie (Doppelbildsehen), selten Visusverlust (plötzlicher Sehverlust)
  • Okulopharyngeale Muskeldystrophie (OPMD) – familiäre Muskelerkrankung; in der Regel benigner (gutartiger) Verlauf; Symptome: Ptosis (Herunterhängen des Augenlids), Dysphagie (Schluckstörung), Muskelschwäche
  • Polymyositis – entzündliche Systemerkrankung der Skelettmuskulatur

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) – progressive (fortschreitende), irreversible Degeneration des motorischen Nervensystems
  • Bulbärparalyse – Erkrankung, bei der es zum Ausfall motorischer Hirnnervenkerne kommt
  • Funktionelle Paresen (Lähmungen)
  • Guillain-Barré-Syndrom (GBS; Synonyme: Idiopathische Polyradikuloneuritis, Landry-Guillain-Barré-Strohl-Syndrom); zwei Verlaufsformen: akute inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie bzw. chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (Erkrankung des peripheren Nervensystems); idiopathische Polyneuritis (Erkrankungen mehrerer Nerven) der spinalen Nervenwurzeln und peripheren Nerven mit aufsteigenden Lähmungen und Schmerzen; tritt meist nach Infektionen auf
  • Hirnnervenneuritis (Entzündung der Hirnnerven)
  • Lambert-Eaton-Syndrom – Autoimmunerkrankung, die zu Muskelschwäche und Reflexverlust führt 
  • Motoneuronerkrankung
  • Multiple Sklerose – bei okulären (die Augen betreffende) Symptomen
  • Neonatale Myasthenie (Neugeborenenmyasthenie)
  • Polyradikulitis, akute – Entzündung mehrerer Nervenwurzeln

Medikamente

  • Medikamenteninduzierte myasthene Syndrome – D-Penicillamin, Chloroquin
  • Überdosierung von therapeutischem Botulinum-Toxin

Leitlinien

  1. S2k-Leitlinie: Diagnostik und Therapie der Myasthenia gravis und des Lambert-Eaton-Syndroms. (AWMF-Registernummer: 030-087), September 2014 Langfassung
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag