Differentialdiagnosen
Klimakterium/Wechseljahre (Menopause)

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Diabetes mellitus – wegen Blutungsanomalien
  • Ovarielle Dysfunktion (Fehlfunktion der Eierstöcke)
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Angina pectoris ("Brustenge"; plötzlich auftretender Schmerz in der Herzgegend)
  • Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
  • Herzrhythmusstörungen

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Arthritis (Gelenkentzündung)
  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Polyarthritis (Entzündung von fünf oder mehr Gelenken)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Krebserkrankungen wie das Cervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs) und Endometriumkarzinom (Gebärmutterschleimhautkarzinom) – wegen Blutungsanomalien

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Depression
  • Lavierte, latente Psychosen
  • Paranoide Psychose

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Harninkontinenz (Blasenschwäche)
  • Instabile Blase (Urgency; Dranginkontinenz)
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS) – zyklische Beschwerden vor der Menstruation, vor allem mit Kopf- und Bauchschmerzen sowie Stimmungsschwankungen
  • Sekundäre Amenorrhoe, diese kann verschiedene Ursachen haben:
    • Adipositas (Übergewicht)
    • Anorexia nervosa (Magersucht)
    • Asherman-Syndrom − Verlust des Endometriums (Gebärmutterschleimhaut) durch schwere Entzündungen oder Traumata
    • Entzündungen im Bereich des Hypothalamus
    • Hämochromatose (Eisenspeicherkrankheit) – genetische Erkrankung mit autosomal-rezessivem Erbgang mit vermehrter Ablagerung von Eisen als Folge einer erhöhten Eisenkonzentration im Blut mit Gewebeschädigung 
    • Hyperandrogenämie (Erhöhung der männlichen Geschlechtshormone im Blut)
    • Hyperprolaktinämie (Erhöhung des Prolaktinspiegels im Blut)
    • Hypophysentumoren (Tumoren der Hirnanhangsdrüse)
    • Hypothalamustumoren (Tumoren des Zwischenhirns)
    • Klimawechsel
    • Leistungssport
    • Polyzystisches-Ovar-Syndrom (PCO-Syndrom) − Zystenbildung im Ovar, die zu einer gestörten hormonellen Funktion führt
    • Psychogene Reaktion wie beispielsweise nach schweren persönlichen oder sonstigen Katastrophen
    • Ovarialtumoren (Eierstocktumoren)
    • Sheehan-Syndrom − erworbene Hypophysenvorderlappeninsuffizienz (nicht ausreichende Hormonproduktion des Vorderlappens der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse))
    • Vorzeitige Ovarialinsuffizienz − Erschöpfung der Eierstockfunktion mit fortschreitender Follikelatresie (Nicht-Anlage von Follikeln)
  • Zystitis (Blasenentzündung

Weiteres

  • "Künstliche Menopause" durch Operation, Radiatio/Strahlentherapie (Bestrahlung), Chemotherapie
  • Post-Pill-Amenorrhoe − Ausbleiben der Menstruation nach Beendigung der Einnahme hormoneller Kontrazeptiva (Empfängnisverhütungsmittel)
  • Schwangerschaft

Autoren: Prof. Dr. med. G. Grospietsch, Dr. med. W. G. Gehring

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag