Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Wurzelresorption

Eine umfassende klinische Befunderhebung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen und therapeutischen Schritte.

Extraorale Untersuchung

  • Inspektion (Betrachtung)
    • Fisteln
    • Schwellungen
    • Parafunktionen (Lippen-/Wangensaugen oder -pressen u. a.)
  • Palpation (Abtasten)
    • knöcherner Gesichtsschädel [nach Trauma Stufenbildung oder abnorme Beweglichkeit]
    • Kiefergelenke [Trauma]
    • Lymphknoten
    • Nerven, Nervenaustrittspunkte [Innervationsstörung nach Trauma]

Intraorale Untersuchung

  • Dentaler Befund (allgemeiner Zahnbefund)
    • Stand des Zahndurchbruchs [impaktierter Zahnkeim als Ursache für Resorption]
    • Restaurationen
    • Kariesdiagnostik
    • Behandlungsbedürftige Zähne
    • Zahnhartsubstanzdefekte
    • Zahninfrakturen (Einbrechung eines Zahns, unvollständiger Bruch)
    • Sensibilitätsprüfung – vor allem an Zähnen mit Verdacht auf parodontale oder endodontale Problematik [positiv bei interner Resorption]
    • Intraoperativer ("während eines chirurgischen Eingriffs") Befund
      • Differentialdiagnose Sekundärkaries/interne Resorption
    • Anomalien
      • Wurzel-Form
      • Wurzel-Länge
    • "pink spot" (rötliche Verfärbung der Zahnkrone; durchschimmerndes Endodont/"Zahninnere") [invasive zervikale Resorption]
    • Infraokklusion [Ankylose/Verwachsen der Zähne mit dem Kieferknochen]
    • Extrusion ("Verlängerung der Zähne") [infektionsbedingte Resorption]
  • Parodontaler Befund
    • Gingivitis (Zahnfleischentzündung) 
    • Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparat/Parodont)
    • resorptives Gewebe [invasive zervikale Resorption]
    • Zahnbeweglichkeit [reduziert bei Ankylose, erhöht bei infektionsbedingter Resorption]
    • Perkussionsdolenz (Klopfempfindlichkeit der Zähne) [infektionsbedingte Resorption]
    • Perkussionsschall (Klopfschall) [hell bei Ankylose, dumpf bei infektionsbedingter Resorption]
    • Fistel [infektionsbedingte Resorption]
  • Funktionsbefund
    • Okklusales Trauma (Schädigung des Parodonts (Zahnhalteapparat) durch Über-/Fehlbelastung eines Zahnes bei normalem Parodont)
    • Abrasion und Attrition (durch Reibung verursachten Verlust an Zahnhartsubstanz)
    • Keilförmige Defekte
    • Dentale Hindernisse beim Kieferschluss
    • Lippentonus
    • Bruxismus (Zähneknirschen)

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag