Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Prävention
Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Zur Prävention der craniomandibulären Dysfunktion muss auf eine Reduktion individueller Risikofaktoren geachtet werden.

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Körperhaltung
  • Mundatmung − insbesondere bei Kindern
  • Muskuläre Überbelastungen
  • Psychische Faktoren − Stress

Krankheitsbedingte Risikofaktoren

  • Fehlstellungen
  • Okklusionsstörungen
  • Parafunktionen
  • Ursachen des Kiefergelenkes

Weitere Risikofaktoren

  • Faktor Zeit − je länger eine Störquelle besteht, desto höher ist die Gefahr einer craniomandibulären Dysfunktion
  • Neuer oder schlecht sitzender Zahnersatz
  • Unfälle oder Traumen
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag