Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Hyperinsulinismus

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion
      • Haut, Schleimhäute und Skleren (weiße Teil des Auges) [Autonome Zeichen (Synonym: adrenerge Zeichen) – diese entstehen durch einer reaktive Adrenalinausschüttung. Zu diesen Zeichen zählen u. a.:
        • Blässe
        • Heißhunger
        • Schwitzen
        • Tremor (Zittern)]
      • Abdomen (Bauch)
        • Form des Abdomens?
        • Hautfarbe? Hautbeschaffenheit?
        • Effloreszenzen (Hautveränderungen)?
        • Pulsationen? Darmbewegungen?
        • Sichtbare Gefäße?
        • Narben? Hernien (Brüche)?
    • Auskultation (Abhören) des Herzens [Tachykardie? (Herzrasen)]
    • Auskultation der Lunge
    • Untersuchung des Abdomens
      • Auskultation des Abdomens [Gefäß- oder Stenosegeräusche?]
      • Perkussion (Abklopfen) des Abdomens 
        • [Dämpfung des Klopfschall durch vergrößerte Leber oder Milz, Tumor, Harnstau?
        • Hepatomegalie (Lebervergrößerung) und/oder Splenomegalie (Milzvergrößerung)?: Abschätzen von Leber- und Milzgröße]
      • Palpation des Abdomens (Druckschmerz?, Klopfschmerz?, Hustenschmerz?, Abwehrspannung?, Bruchpforten?, Nierenlagerklopfschmerz?)
  • Neurologische Untersuchung – wg. neuroglykopenische Zeichen: Diese Zeichen entstehen durch den Glucosemangel im zentralen Nervensystem (ZNS) (Auftreten meist erst bei Blutglucose-Konzentrationen < 50 mg/dl). [Die Glykopenie betrifft zahlreiche neuronale Funktionen und äußert sich u. a. wie folgt:
    • Atypisches Verhalten (Aggressivität; Angst)
    • Benommenheit
    • Parästhesien (nicht schmerzhafte Empfindung im Versorgungsgebiet eines Hautnervs mit Zeichen wie: Kribbeln, „Ameisenlaufen“, Pelzigkeit, Prickeln, Jucken etc.)
    • Sprachstörungen (Aphasie)
    • Sehstörungen (verschwommenes Sehen, Doppelbilder)
    • Verwirrtheit
    • Transiente Hemiplegie (vorübergehende Halbseitenlähmung)
    • Psychose bzw. Delir
      Bei weiter fallendem Blutglucosespiegel (< 30-40 mg/dl) entstehen schwere neurologische Störungen:
      • Epilepsie (Krampfanfälle)
      • Bewusstlosigkeit
      • Koma]
  • Gesundheitscheck 

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag