Differentialdiagnosen
Übelkeit (Nausea)

Augen und Augenanhangsgebilde (H00-H59)

  • Akutes Glaukom (Glaukomanfall)

Atmungssystem (J00-J99)

  • Oberer Atemwegsinfekt (bei Kindern; insbesondere bei starkem Husten)
  • Pneumonie (Lungenentzündung)

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Diabetisches Koma
  • Fructoseintoleranz (Fruchtzuckerunverträglichkeit)
  • Hyperglykämie (Überzuckerung)
  • Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
  • Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion)
  • Ketoazidose – Verschiebung der Säuren und Basen im Blut
  • Nebennierenrindeninsuffizienz (NNR-Insuffizienz; Nebennierenrindenschwäche)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Aneurysmaruptur (Riss eines Aneurysma/krankhafte Aussackung in der Arterienwand)
  • Apoplex (Schlaganfall)
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck)
  • Myokardinfarkt (Herzinfarkt)

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Bakterielle und virale Infektionen, nicht näher bezeichnet
  • Gastroenteritis (Magen-Darm-Grippe)
  • Hepatitis (Leberentzündung)
  • Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • Oberer Atemwegsinfekt (bei Kindern; insbesondere bei starkem Husten)

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Cholelithiais (Gallensteine)
  • Cholezystitis (Gallenblasenentzündung)
  • Gallenkolik
  • Leberinsuffizienz (Leberversagen)
  • Neuroblastom
  • Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Appendicitis (Blinddarmentzündung)
  • Arteria-mesenterica-superior-Syndrom – Verengung der den Darm versorgenden Gefäße
  • Dickdarmobstruktion – Verengung des Dickdarms durch Entzündung, Tumor oder Fremdkörper
  • Dünndarmobstruktion – Verengung des Dünndarms durch Entzündung, Tumor oder Fremdkörper
  • Enteritis – entzündliche Erkrankung des Dünndarms
  • Gastroenteritis (Magen-Darm-Grippe)
  • Gastrointestinale Blutung (GIB; Blutung aus dem Magen-Darm-Trakt)
  • Gastroparese – Lähmung des Magens
  • Ileus (Darmverschluss)
  • Magen-/ Darm-Infektionen
  • Reizdarmsyndrom (RDS) (Synonyme: Colon irritable; Colon irritabile; Colon spasticum; Colonneurose; Darmirritabilität; Darmspasmen; IDS; Irretable bowel syndrome; Irritables Darmsyndrom (IDS); Irritables Kolon; Kolon irritable; Kolonirritabilität; Kolonneurose; Nervöser Darm; RDS; Reizkolon; Spastischer Dickdarm; Spastisches Kolon; irritables Darmsyndrom) – funktionelle Darmstörung, bei der keine ursächlichen Störungen gefunden werden können
  • Reizmagen
  • Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)
  • Ulcus ventriculi (Magengeschwür)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Vaskulitiden  (Gefäßentzündungen)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Hirntumoren
  • Leberzellkarzinom
  • Magenkarzinom (Magenkrebs)
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Neuroblastom – maligne Neoplasie (bösartige Neubildung) des vegetativen Nervensystems
  • Prolaktinom – gutartige Neubildung des Hypophysenvorderlappens (Hirnanhangsdrüse)

Ohren – Warzenfortsatz (H60-H95)

  • Labyrinthitis (Entzündung des Innenohres)
  • Otitis media (Mittelohrentzündung)
  • Morbus Menière (Erkrankung des Innenohres, die durch Anfälle von Drehschwindel gekennzeichnet ist)
  • Störungen der Vestibularfunktion (Schwindel)

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Alkoholabusus (Alkoholabhängigkeit)
  • Anorexia nervosa (Magersucht)
  • Bulimia nervosa (Ess-Brech-Sucht)
  • Depression
  • Hirnabszesse
  • Hirnblutungen
  • Hydrocephalus (Wasserkopf; krankhafte Erweiterung der liquorgefüllten Flüssigkeitsräume (Hirnventrikel) des Gehirns)
  • Migräne
  • Panikstörungen/Angstattacken
  • Transitorische ischämische Attacke (TIA) –  plötzlich auftretende Durchblutungsstörung des Gehirns, die zu neurologische Störungen führt, die sich innerhalb von 24 Stunden zurückbilden

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (O00-O99)

  • Hyperemesis gravidarium (Schwangerschaftsübelkeit)
  • Schwangerschaftsinduzierten Hypertonie (Synonyme: EPH-Gestose; Eklampsie; Frühgestose; Gestationshypertonie; Gestosis; Gravidität - Gestose; Graviditätstoxikose; HELLP-Syndrom (H = hemolysis (Hämolyse/Auflösung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) im Blut), EL = elevated liver enzymes (Erhöhung der Leberenzyme), LP = low platelets (Thrombozytopenie/Verminderung der  Blutplättchen); Hypertonie in der Schwangerschaft (HIS); hypertensive Schwangerschaftserkrankungen (HES); Pfropfgestose; Praeeklampsie; Propfgestose; Präeklampsie; Schwangerschaftshypertonie; Schwangerschaftsinduzierte Hypertonie; Schwangerschaftstoxikose; Spätgestose; Toxikose; hypertensive Schwangerschaftserkrankung)

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Akutes Abdomen (Symptomenkomplex, der durch die folgenden beteiligten Symptome gekennzeichnet ist: Abdominalschmerzen (Bauchschmerzen), Nausea (Übelkeit)/Erbrechen – dieses begleitet häufig die Bauchschmerzen, Peritonitis (Bauchfellentzündung mit Abwehrspannung) und  eingeschränkter Allgemeinzustand (ggf. Schock)) 
  • Erhöhter Hirndruck
  • Meningismus (schmerzhafte Nackensteifigkeit)
  • Tetanie – Syndrom neuromuskulärer Übererregbarkeit
  • Thoraxschmerz (Brustschmerzen)
  • Urämie (Auftreten harnpflichtiger Substanzen im Blut oberhalb der Normwerte)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Akutes Skrotum – akut (plötzlich) auftretende Schmerzen am Skrotum (Hodensack), die mit Rötung und Schwellung einhergehen
  • Dysmenorrhoe (schmerzhafte Regelblutung)
  • Endometritis (Gebärmutterschleimhautentzündung)
  • Hodentorsion – Minderdurchblutung des Hodens, die durch die plötzliche Drehung des Hodens um seinen Gefäßstiel bedingt ist
  • Pyelonephritis (Nierenbeckenentzündung)
  • Urolithiasis (Harnsteine)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Alkoholintoxikation (Alkoholvergiftung)
  • Commotio cerebri (Gehirnerschütterung)
  • Hitzschlag und Sonnenstich
  • Pseudoallergie
  • Quincke-Ödem – massive Schwellung der Subkutis (Unterhaut) bzw. der Submukosa (Unterschleimhautbindegewebe), die in der Regel die Lippen und die Lider, aber auch die Zunge oder andere Organe betreffen kann
  • Reisekrankheit bzw. Seekrankheit
  • Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
  • Schleudertrauma
  • Strahlenkrankheit
  • Verdorbene Lebensmittel

Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen (Z00-Z99)

  • Nahrungsmittelallergie 

Weiteres

  • Verhaltensbedingte Ursachen
    • Ernährung
      • Verdorbene Lebensmittel
      Genussmittelkonsum
      • Alkohol – Übermäßiger Alkoholkonsum
    • Psycho-soziale Situation
      • Psychogene Übelkeit – durch psychischen Stress verursacht
  • Gravidität (Schwangerschaft)

Medikamente

  • Antiarrhythmika – Medikamente zur Therapie von Herzrhythmusstörungen wie beispielsweise Digoxin oder Adenosin
  • Antibiotika – Medikamente zur Behandlung bakterieller Infektionen wie beispielsweise Penicillin oder Cephazolin
  • Nicht-Steroidale-Antirheumatika – Schmerzmedikamente wie Ibuprofen oder Diclofenac
  • Orale Antidiabetika – Medikamente zur Behandlung eines Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) – wie zum Beispiel Glibenclamid oder Metformin
  • Orale Antikonzeptiva – Medikamente zur Empfängnisverhütung wie beispielsweise Ethinylestradiol/Norgestrel
  • Zytostatika – Medikamente zur Behandlung von Krebserkrankungen
    • Hohe Emetogenität (> 90 %;"brechreizauslösend"): Carboplatin (AUC ≥ 4 mg/ml/min), Cisplatin, Doxorubicin (≥ 60 mg/m2), Ifosfamid (> 2 g/m2 pro Gabe)
    • Moderate Emetogenität (30-90 %): Carboplatin (AUC < 4 mg/ml/min), Doxorubicin (< 60 mg/m2), Epirubicin ≤ 90 mg/m2,, Ifosfamid (< 2 g/m2 pro Gabe) 
    • Geringe Emetogenität (10-30 %): Axitinib, Atezolizumab, Cabazitaxel, Docetaxel, Doxorubicin (liposomal), Everolimus, Etoposid, 5-Fluorouracil, Gemcitabin, Interferon α 5-10 Mio. IU/m2, Mitoxantron, Olaparib, Paclitaxel, Pazopanib, Pemetrexed, Sunitinib, Vinflunin
    • Minimale Emetogenität (< 10 %): Bevacizumab, Bleomycin, Interferon α ≤ 5 Mio. IU/m2, Ipilimumabb, Methotrexat ≤ 50 mg/m2, Nivolumab, Pembrolizumab, Sorafenib, Temsirolimus, Vinblastin
  • siehe auch unter Arzneimittelnebenwirkungen "Gastrointestinale Beschwerden durch Medikamente"

Umweltbelastungen – Intoxikationen (Vergiftungen)

  • Alkoholintoxikation (Vergiftung)
  • Verdorbene Lebensmittel
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag