Körperliche Untersuchung
Magen-Darm-Blutung (Gastrointestinale Blutung)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Haut und Schleimhäute [Begleitsymptom: Blässe (Anämie)]
      • Abdomen (Bauch)
        • Form des Abdomens?
        • Hautfarbe? Hautbeschaffenheit?
        • Effloreszenzen (Hautveränderungen)?
        • Pulsationen? Darmbewegungen?
        • Sichtbare Gefäße?
        • Narben? Hernien (Brüche)?
    • Auskultation (Abhören) des Herzens
    • Auskultation der Lunge [wg. Differentialdiagnose (führt zu einer oberen gastrointestinalen Blutung): Hämoptoe (Bluthusten)]
    • Untersuchung des Abdomens (Bauch) 
      • Auskultation (Abhören) des Abdomens [Gefäß- oder Stenosegeräusche?, Darmgeräusche?]
      • Perkussion (Abklopfen) des Abdomens 
        • [Aszites (Bauchwasser)?: Phänomen der Fluktuationswelle. Diese lässt sich wie folgt auslösen: klopft man gegen eine Flanke wird eine Flüssigkeitswelle bis zur anderen Flanke weitergeleitet, die man durch Auflegen der Hand spüren kann (Undulationsphänomen); Flankendämpfung
        • Meteorismus (Blähungen)?: hypersonorer Klopfschall
        • Dämpfung des Klopfschall durch vergrößerte Leber oder Milz, Tumor, Harnstau?
        • Hepatomegalie (Lebervergrößerung) und/oder Splenomegalie (Milzvergrößerung)?: Abschätzen von Leber- und Milzgröße
        • Cholelithiasis (Gallensteine)?: Klopfschmerz über der Gallenblasenregion und dem rechten unteren Rippenbogen]
      • Palpation (Abtasten) des Abdomens (Bauch) (Druckschmerz?, Klopfschmerz?, Hustenschmerz?, Abwehrspannung?, Bruchpforten?, Nierenlagerklopfschmerz?) 
        [
        wg. Differentialdiagnosen (führen zu einer oberen gastrointestinalen Blutung):
        • Erosive Duodenitis (Zwölffingerdarmentzündung)
        • Erosive Gastritis (Magenentzündung)
        • Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)
        • Ulcus ventriculi (Magengeschwür)]
    • Digital rektale Untersuchung (DRU): Untersuchung des Rektums (Mastdarm) [Leitsymptome: Hämatochezie (roter Blutstuhl oder Rektalblutung); Meläna (Teerstuhl) durch Blutbeimengungen abnormal schwarz gefärbter, meist auch übelriechender und glänzender Stuhl]
      [
      wg. Differentialdiagnosen (führen zu einer unteren gastrointestinalen Blutung):
      • Analfissur (Einriss in der Schleimhaut des Afters)
      • Hämorrhoiden
      • Morbus Crohn (chronisch-entzündliche Darmerkrankung; sie verläuft meist in Schüben und kann den gesamten Verdauungstrakt befallen; charakterisierend ist der segmentale Befall der Darmmukosa (Darmschleimhaut), das heißt es können mehrere Darmabschnitte befallen sein, die durch gesunde Abschnitte voneinander getrennt sind)
      • Proktitis (Mastdarmentzündung)
      • Rektale Ulzera (Geschwüre im Mastdarm)]
  • Krebsvorsorge
    [wg. Differentialdiagnosen (führen zu einer oberen gastrointestinalen Blutung):
    • Magenkarzinom (Magenkrebs)
    • Ösophaguskarzinom (Speiseröhrenkrebs)]
    [wg. Differentialdiagnosen (führen zu einer unteren gastrointestinalen Blutung):
    • Dickdarmtumoren
    • Dünndarmtumoren]
  • Gynäkologische Untersuchung [wg. Differentialdiagnose (führt zu einer unteren gastrointestinalen Blutung):
    • Endometriose (Vorkommen von Endometrium (Gebärmutterschleimhaut) außerhalb der Gebärmutter, beispielsweise in oder auf den Ovarien (Eierstöcken), den Tuben (Eileitern), der Harnblase oder dem Darm)]

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag