Symptome – Beschwerden
Blinddarmentzündung (Appendicitis)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf eine Appendicitis (Blinddarmentzündung) hinweisen:

  • Schmerzen, die meist im Bereich des rechten Unterbauchs auftreten
  • Anorexie (Appetitlosigkeit)
  • Nausea (Übelkeit)/Erbrechen
  • Stuhldrang
  • Stuhlverhalt (in fortgeschrittenen Stadien ein paralytischer Ileus/Darmlähmung)
  • Meteorismus (Blähungen)
  • Leichte bis mäßige Temperaturerhöhung (38-39 °C; dabei besteht eine Temperaturdifferenz zwischen rektaler ("im After") und axillärer ("unter der Achselhöhle") Messung von ca. 1 °C)

Nebensymptome

  • Dysurie – Schmerzen beim Wasserlassen
  • Polyurie – vermehrtes Wasserlassen
  • Tachykardie – zu schneller Puls mit mehr als 100 Schlägen pro Minute
  • Trockene Zunge

Pediatric Appendicitis Score (PAS) [1]

Merkmal
Punktzahl
 Anorexie (Appetitlosigkeit)  1
 Übelkeit oder Erbrechen  1
 Schmerzwanderung in den rechten unteren Quadranten  1
 Fieber ≥ 38 °C  1
 Maximale Abwehrspannung im rechten unteren Quadranten  2
 Schmerzen im rechten unteren Quadranten beim Hüpfen, Husten oder Perkutieren (abklopfend untersuchen)
 2
 Leukozytose ≥ 10.000/mm3  1
 Neutrophile ≥ 75 %
 1

Bewertung des Risikos einer Appendicitis:

  • Punktwert 0-3 = niedriges Risiko
  • Punktwert 4-6 = mittleres Risiko
  • Punktwert 7-10 = hohes Risiko

Nachfolgend werden die Sonographieergebnisse (negativer, positiver, zweifelhafter Appendicitisbefund) in Bezug auf deren Vorhersage einer Appendicitis (in %) in Kombination mit den PAS-Werten dargestellt [2].

PAS-Werte/Risiko 
Negative Sonographie* 
 Positive Sonographie** Zweifelhafte Sonographie
Niedriges Risiko
 100 %
 73 %
 9 %
Mittleres Risiko
 94 %
 90 %
 13 %
Hohes Risiko  81 %
 97 %
 47 %

*Der negative Vorhersagewert gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass jemand mit einem negativen Testergebnis tatsächlich die Eigenschaft nicht hat.
**Der positive Vorhersagewert gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass jemand mit einem positiven Testergebnis tatsächlich die Eigenschaft hat.

Fazit:

  • Kinder mit hohem Risiko gemäß PAS-Wert und negativer Sonographie müssen sorgfältig überwacht werden
  • Kinder mit mittlerem bzw. hohem Risiko und positiver Sonographie sind Kandidaten für eine Appendektomie
  • Kinder mit einem mittleren Risiko gemäß PAS-Wert und negativer bzw. zweifelhafter Sonographie bedürfen der Beobachtung

Literatur

  1. Samuel M: Pediatric appendicitis score. J Pediatr Surg. 2002 Jun;37(6):877-81.
  2. Bachur RG et al.: Integration of Ultrasound Findings and a Clinical Score in the Diagnostic Evaluation of Pediatric Appendicitis. J Pediatr 2015, online 21. Februar; doi: 10.1016/j.jpeds.2015.01.034
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag