Medikamentöse Therapie
Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie)

Therapieziel

Vermeidung schmerzhafter Kohabitationen

Therapieempfehlungen

  • Bei der Dyspareunie sind viele Ursachen bekannt. Aus diesem Grunde kann auch die medikamentöse Therapie sehr vielfältig sein:
    • Ovulationshemmer
    • Östrogene (z. B. zur lokalen Therapie bei "trockener Scheide" wg. Postmenopause): lokale Estrioltherapie (Östrogen-Vaginalcreme: s. u. Kolpitis/medikamentöse Therapie/Atrophische Kolpitis
      Beachte: Bei Mammakarzinom-Patienten mit einer Scheidenatrophie wg. einer antihormonellen Therapie kann trotz Hormonrezeptorpositivität und Aromatsehemmertherapie eine ultraniedrig dosierte lokale Estrioltherapie (0,03 mg Estriol) durchgeführt werden.
      Siehe auch unter "Weitere Hinweise".
    • Dehydroepiandrosteron (DHEA) als Vaginal-Inserts bei postmenopausalen Frauen; laut der vom Hersteller publizierten Studien kam es auch zu einem Anstieg der Libido, der Erregbarkeit, der Lubrikation und des Orgasmus; die positiven Auswirkungen blieben über 52 Woche erhalten [1, 2].
    • Antibiotika; Antimykotika (bei spezifischen Kolpitiden/Scheidenentzündungen)

Weitere Hinweise

  • Die vaginale Östrogentherapie führte bei Anwenderinnen mit intaktem Uterus zu keinem erhöhten Risiko für Mammakarzinom (Brustkrebs), kolorektale Karzinome (Karzinome des Kolons (Darm) bzw. Rektum (Mastdarm)) und Endometriumkarzinome (Gebärmutterschleimhautkrebs); ebenso war das Risiko für Apoplex (Schlaganfall) sowie Lungen- und Thrombosen der tiefen Beinvenen nicht erhöht [3].
  • Lubrifizierung der Scheide (Gleitgel) und der Erhalt einer gesunden Vaginalflora (Gabe von Probiotika).
  • Entzündungshemmende endocannabinoidhaltige Cremes (Wirkstoff: N-Palmitoylethanolamid, PEA; Wirkung: mastzellstabilisierende, immunmodulierende und entzündungshemmende Wirkung am Vaginalepithel)

Autoren: Prof. Dr. med. G. Grospietsch, Dr. med. W. G. Gehring

Literatur

  1. Bouchard C et al.: Effect of intravaginal dehydroepiandrosterone (DHEA) on the female sexual function in postmenopausal women: ERC-230 open-label study. Hormone Molecular Biology and Clinical Investigation. Band 25, Heft 3, Seiten 181–190, ISSN (Online) 1868-1891, ISSN (Print) 1868-1883, doi: 10.1515/hmbci-2015-0044, December 2015
  2. FDA approves Intrarosa for postmenopausal women experiencing pain during sex. FDA News Release November 17, 2016
  3. Crandall CJ et al.: Breast cancer, endometrial cancer, and cardiovascular events in participants who used vaginal estrogen in the Women's Health Initiative Observational Study.. Menopause: Post Author Corrections: August 14, 2017 doi: 10.1097/GME.0000000000000956

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag