Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Gelenkschmerzen, mehrere Gelenke (Polyarthropathie)

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Borreliose – Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Borrelia burgdorferi ausgelöst wird; im Stadium II der Erkrankung wandernde Arthralgie (Gelenkschmerzen)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Chondrokalzinose (Synonym: Pseudogicht); gichtähnliche Erkrankung der Gelenke, die durch Ablagerung von Calciumpyrophosphat im Knorpel und anderen Geweben entsteht; führt u. a. zu Gelenkdegeneration (häufig des Kniegelenks); Symptomatik ähnelt einem akuten Gichtanfall
  • Enteropathische Arthritis – Auftreten einer Gelenkentzündung im Verlauf einer Enterokolitis (Darmentzündung)
  • Fibromyalgie (Fibromyalgie-Syndrom)  Syndrom, welches zu chronischen Schmerzen (mindestens 3 Monate) in mehreren Körperregionen führen kann
  • Gicht (Hyperurikämie); Arthritis urica – rezidivierende akute Arthritis in peripheren Gelenken, meist monoartikulär ("ein Gelenk betreffend")
  • Juvenile idiopathische Arthritis (JIA; Synonyme: juvenile rheumatoide Arthritis (JRA), juvenile chronische Arthritis, JCA) – chronische Arthritis (entzündliche Erkrankung der Gelenke) des rheumatischen Formenkreises im Kindesalter (juvenil)
    Im Kleinkindalter bei Beschwerden wie Probleme morgens beim Aufstehen, beim Treppensteigen, geschwollene Gelenke und „sich unrund bewegen" an eine frühkindliche Oligoarthritis denken. Weitere Frühsymptome können sein Müdigkeit, Weinerlichkeit und Leistungsknick. Die frühkindliche Oligoarthritis tritt vor allem bei kleinen Mädchen im mittleren Erkrankungsalter von 2 Jahren auf. Sie ist die häufigste Form einer juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA).
  • Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans; latinisiertes Griechisch: Spondylitis „Wirbelentzündung“ und ankylosans „versteifend“) – chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung mit Schmerzen und Versteifung von Gelenken
  • Morbus Behçet (Synonym: Morbus Adamantiades-Behçet; Behçet-Krankheit; Behçet-Aphthen) – Multisystemerkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis, die mit einer rezidivierenden, chronischen Vaskulitis (Gefäßentzündung) der kleinen und großen Arterien sowie mit Schleimhautentzündungen einhergeht; als typisch für die Erkrankung wird in der Literatur die Trias (das Auftreten von drei Symptomen) aus Aphthen (schmerzhafte, erosive Schleimhautveränderungen) im Mund und aphthösen Genitalulzera (Geschwüre in der Genitalregion) sowie einer Uveitis (Entzündung der mittleren Augenhaut, die aus der Aderhaut (Choroidea), dem Strahlenkörper (Corpus ciliare) und der Regenbogenhaut (Iris) besteht) angegeben; man vermutet einen Defekt der zellulären Immunität
  • Polymyalgia rheumatica – entzündlich-rheumatische Erkrankung, die zur Gruppe der Vaskulitiden (Gefäßentzündung) gehört
  • Polymyositis – entzündliche Systemerkrankung der Skelettmuskulatur mit lymphozytärer Infiltration (Eindringen von T-Lymphozyten); ca. 50 % der Patienten leidet an Muskelschmerzen; 20 bis 40 % der Fälle zeigen ein Raynaud-Syndroms
  • Psoriasisarthritis (Arthritis auf Grund einer Schuppenflechte) – oft liegt eine asymmetrische Polyarthritis vor
  • Reaktive Arthritis (Synonym: postinfektiöse Arthritis/Gelenkentzündung) – Zweiterkrankung nach gastrointestinalen (Magen-Darm-Trakt betreffend), urogenitalen (Harn- und Geschlechtsorgane betreffend) oder pulmonalen (Lunge betreffend) Infekten; bezeichnet eine Arthritis, wobei sich Erreger im Gelenk (in der Regel) nicht finden lassen (sterile Synovialitis).
  • Reiter-Krankheit (Synonyme: Reiter-Syndrom; Morbus Reiter; Arthritis dysenterica; Polyarthritis enterica; postenteritische Arthritis; posturethritische Arthritis; undifferenzierte Oligoarthritis; urethro-okulo-synoviales Syndrom; Fiessinger-Leroy-Syndrom; engl. Sexually acquired reactive arthritis (SARA)) – spezielle Form einer "reaktiven Arthritis“ (s. o.); Zweiterkrankung nach gastrointestinalen oder urogenitalen Infekten, die sich durch die Symptomatik der Reiter-Trias auszeichnet; seronegative Spondylarthropathie, die besonders bei HLA-B27 positiven Personen durch eine Darm- oder Harnwegserkrankung mit Bakterien (meistens Chlamydien) ausgelöst wird; kann sich äußern als Arthritis (Gelenkentzündung), Konjunktivitis (Bindehautentzündung), Urethritis (Harnröhrenentzündung) und teils mit typischen Hautveränderungen.
  • Rheumatoide Arthritis – chronisch entzündliche Multisystemerkrankung, die sich meist in Form einer Synovialitis (Gelenkinnenhautentzündung) manifestiert. Sie wird auch als primär-chronische Polyarthritis (PcP) bezeichnet; meist Polyarthritis und symmetrisch (kann auch als Monarthritis beginnen)
  • Sarkoidose (Synonyme: Morbus Boeck; Morbus Schaumann-Besnier) – granulomatöse Entzündung, die als eine entzündliche Multisystemerkrankung gilt; Polyarthritis
  • Systemischer Lupus erythematodes (SLE) – Systemerkrankung, die die Haut und das Bindegewebe der Gefäße betrifft und so zu Vaskulitiden (Gefäßentzündungen) zahlreicher Organe wie Herz, Nieren oder Gehirn führt
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag