Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Muskelschmerzen (Myalgie)

Therapieziel

  • Beschwerdelinderung bzw. Beseitigung der Symptomatik

Therapieempfehlungen

  • Ggf Analgesie bis zur endgültigen Therapie bei gesicherter Diagnose.
  • Statin-assoziierte Muskelschmerzen (SAMS) [Leitlinien: S1-Leitlinie]: Statintherapie (HMG-CoA-Reduktasehemmer) kann kontrolliert in gleicher oder reduzierter Dosis fortgeführt werden, wenn
    • tolerierbare oder keine Muskelsymptome vorliegen und
    • Creatinkinase (CK): < 10-fache der oberen Norm
    Statintherapie sollte beendet werden:
    • intolerable Symptome*
    • CK-Erhöhung: > 10-fache der oberen Norm
    • klinische relevante Rhabdomyolyse (Auflösung quergestreifter Muskulatur)
    Coenzym Q10 [1]: 30 mg 

*Beachte: Falls es nach Absetzen einer Statintherapie nicht zu Rückbildung der Symptome kommt, kann es sich um eine immunvermittelte nekrotisierende Myopathie (NM; Form der Myositis/Muskelentzündung) handeln, die als eine seltene Komplikation der Statintherapie gilt. Diese macht eine immunsuppressive Therapie notwendig.
Klinisches Bild: progrediente proximale/axiale Schwäche (Stehen fällt schwer), Dysphagie (Schluckbeschwerden) oder Myalgien.

Supplemente (Nahrungsergänzungsmittel; Vitalstoffe)

Geeignete Nahrungsergänzungsmittel sollten die folgenden Vitalstoffe enthalten:

  • Vitamine (Vitamin D (Calciferole))
  • Spurenelementen (Selen**, Zink**)
  • Weitere Vitalstoffe (Coenzym Q 10** [1] – unter Therapie mit Lipidsenker (Fettsenker))

Legende

  • *Mangelsymptome
  • **Risikogruppen

Für Fragen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel stehen wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung.

Nehmen Sie bei Fragen dazu bitte per E-Mail – info@docmedicus.de – Kontakt mit uns auf, und teilen Sie uns dabei Ihre Telefonnummer mit und wann wir Sie am besten erreichen können.

Literatur

  1. Qu Hua, Meng Yan-Yan, Chai Hua, Liang Fang, Zhang Jia-Yi, Gao Zhu-Ye, Shi Da-Zhuo: The effect of statin treatment on circulating coenzyme Q10 concentrations: an updated meta-analysis of randomized controlled trials. Eur J Med Res. 2018 Nov 10;23(1):57. doi: 10.1186/s40001-018-0353-6.

Leitlinien

  1. S1-Leitlinie: Diagnostik und Differenzialdiagnose bei Myalgien. (AWMF-Registernummer: 030-051), Februar 2020 Langfassung
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag