Einleitung
Knochenschmerzen

Knochenschmerzen (M89.9-: Knochenkrankheit, nicht näher bezeichnet) können viele verschiedene Ursachen haben. Meist treten sie im Rahmen von Verletzungen wie Knochenbrüchen auf, können aber auch durch Tumoren oder Leukämien hervorgerufen werden.

Nach der Lokalisation kann man generalisierte von lokalisierten Knochenschmerzen unterscheiden. Die Differentialdiagnose zu Gelenkschmerzen kann schwierig sein. Häufig handelt es sich bei Knochenschmerzen um eine Fehlbelastung oder Verspannung der beteiligten Muskulatur.

Achtung!
Von Knochenschmerzen abzugrenzen sind Gelenk-, Muskel-, Nerven- und gefäßbedingte Schmerzen.

Knochenschmerzen können Symptom vieler Erkrankungen sein (siehe unter “Differentialdiagnosen“).

Verlauf und Prognose: Knochenschmerzen schränken den Betroffenen in seiner Bewegungsfähigkeit und somit seinen alltäglichen Aktivitäten ein. Bei starken und/oder rezidivierenden (wiederkehrende) Knochenschmerzen sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Die Therapie sowie die Prognose richten sich nach der zugrunde liegenden Erkrankung.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag