Mikronährstofftherapie
Schlafstörungen (Insomnie)

Eine Risikogruppe weist auf die Möglichkeit hin, dass die Krankheit mit dem Risiko eines Vitalstoffmangels einher gehen kann. Die Beschwerde Schlafstörungen weist auf einen Vitalstoffmangel für

Im Rahmen der Mikronährstoffmedizin (Vitalstoffe) werden zur unterstützenden Therapie von Schlafstörungen Vitalstoffe (Mikronährstoffe) eingesetzt

Die obigen Vitalstoff-Empfehlungen wurden mit Hilfe des EUSANA Expertensystems für Präventionsmedizin (Prävention und Therapie) erstellt. Sämtliche Aussagen des EUSANA Expertensystems sind durch Literatur mit hohen Evidenzgraden belegt.
Für eine Therapieempfehlung wurden nur klinische Studien mit den höchsten Evidenzgraden (Grad 1a/1b und 2a/2b) verwendet, die auf Grund ihrer hohen Aussagekraft die Therapieempfehlung belegen.

Hinweis!
Diese Daten werden in gewissen Zeitabständen aktualisiert.
Das EUSANA Expertensystem ist stets auf dem aktuellen Stand der Vitalstoff-Forschung. Lassen Sie sich deshalb Ihre persönliche Vitalstoff-Analyse* mit Hilfe des EUSANA Expertensystems bei Ihrem Arzt erstellen.

*Zu den Vitalstoffen gehören unter anderem Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, lebensnotwendige Aminosäuren, lebensnotwendige Fettsäuren etc.

Vitalstoff-Analyse für den Mann
Vitalstoff-Analyse für die Frau

Männergesundheit – Vitalstoff-Analyse
 Frauengesundheit – Vitalstoff-Analyse


Literatur

  1. B Takase, T Akima, K Satomura, F Ohsuzu, T Mastui, M Ishihara, A Kurita
    Effects of chronic sleep deprivation on autonomic activity by examinating heart rate variability, plasma catecholamine, and intracellular magnesium levels.
    Biomedicine & pharmacotherapy = Biomédicine & pharmacothérapie. 2004 Oct;58 Suppl 1: S35-9
  2. K Tanabe, N Osada, N Suzuki, M Nakayama, Y Yokoyama, A Yamamoto, M Oya, T Murabayashi, M Yamamoto, K Omiya, H Itoh, M Murayama
    Erythrocyte magnesium and prostaglandin dynamics in chronic sleep deprivation.
    Clinical cardiology. 1997 Mar;20(3):265-8
  3. K Takahashi, M Okawa, M Matsumoto, K Mishima, H Yamadera, M Sasaki, Y Ishizuka, K Yamada, T Higuchi, N Okamoto, H Furuta, H Nakagawa, T Ohta, K Kuroda, Y Sugita, Y Inoue, N Uchimura, H Nagayama, T Miike, K Kamei
    Double-blind test on the efficacy of methylcobalamin on sleep-wake rhythm disorders.
    Psychiatry and clinical neurosciences. 1999 Apr;53(2):211-3
  4. K Demisch, J Bauer, K Georgi, L Demisch
    Treament of severe chronic insomnia with L-tryptophan: results of a double-blind cross-over study.
    Pharmacopsychiatry. 1987 Nov;20(6):242-4
  5. H Yamadera, K Takahashi, M Okawa
    A multicenter study of sleep-wake rhythm disorders: therapeutic effects of vitamin B12, bright light therapy, chronotherapy and hypnotics.
    Psychiatry and clinical neurosciences. 1996 Aug;50(4):203-9
  6. D Schneider-Helmert
    Interval therapy with L-tryptophan in severe chronic insomniacs. A predictive laboratory study.
    International pharmacopsychiatry. 1981;16(3):162-73
  7. C Hudson, SP Hudson, T Hecht, J MacKenzie
    Protein source tryptophan versus pharmaceutical grade tryptophan as an effcacious treatment for chronic insomnia.
    Nutritional neuroscience. 2005 Apr;8(2):121-7
  8. M Hornyak, U Voderholzer, F Hohagen, M Berger, D Riemann
    Magnesium therapy for periodic leg movements-related insomnia and restless legs syndrome: an open pilot study.
    Sleep. 1998 Aug 1;21(5):501-5

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag