Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Das Gesicht eines jeden Menschen ist einzigartig!

Die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Synonyme: MKG-Chirurgie; MKG; Kranio-Maxillo-Faziale Chirurgie) beschäftigt sich mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen, Traumata (Verletzungen), Frakturen (Knochenbrüchen), Fehlbildungen und Formveränderungen der Zähne, der Mundhöhle, des Kiefers und des Gesichtes. Weitere Aufgabengebiete der MKG-Chirurgie sind die funktionelle (Kauen, Schlucken, Sprechen) und die ästhetische Rehabilitation.

Die MKG-Chirurgie kann für einen Patienten im doppelten Wortsinn lebensrettend sein: die plastische und rehabilitative (wiederherstellende) MKG-Chirurgie macht sich zur Aufgabe, Patienten beispielsweise nach Trauma (Unfällen) oder einer Tumorbehandlung sowie angeborenen Fehlbildungen zu einem ästhetisch erscheinenden Gesicht und damit auch zu neuem Lebensmut zu verhelfen.

Der MKG-Chirurg hat vor seiner 5-jährigen Weiterbildung das Studium der Medizin und Zahnmedizin zu absolvieren. Dies ermöglicht ihm die Diagnostik und Therapie eines weit gefächerten Spektrums an Erkrankungen, die alle Hart- und Weichgewebe des Gesichts und Gesichtsschädels umfassen:

  • chirurgische Notversorgung nach Trauma (Unfall)
  • Erkrankungen der Nasennebenhöhlen (NNH)
  • Erkrankungen der Speicheldrüsen
  • Chirurgie des Kiefergelenks
  • schwerwiegende Knocheninfektionen (Knochenentzündungen)
  • Tumor-Erkrankungen der Knochen und Weichteile im MKG-Bereich
  • chirurgisch zu behandelnde Erkrankungen der Nerven im MKG-Bereich
  • Korrektur von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (LKG-Spalte), die bereits ab dem Säuglingsalter behandelt werden, und anderen angeborenen Fehlbildungen
  • chirurgische Eingriffe mit kieferorthopädischem Hintergrund wie die Umstellungsosteotomie und die Distraktionsosteogenese: sie werden zur Veränderung der Größe und Lage bzw. Lagebeziehung von Ober- und Unterkiefer eingesetzt
  • ästhetische Chirurgie wie Lidkorrektur, Nasenkorrektur und Facelifting und mehr
  • alle Eingriffe der zahnärztlichen Chirurgie (Synonyme: Zahnchirurgie; Oralchirurgie) wie z. B. die Wurzelspitzenresektion (WSR) [siehe dazu unter Zahnchirurgie]
  • Implantologie [siehe dazu unter Implantologie]
  • parodontalchirurgische Eingriffe [siehe dazu unter Parodontologie]
  • Kieferknochenaufbau beispielsweise vor implantologischer Versorgung oder im Sinne einer präprothetischen Chirurgie vor Versorgung mit neuem Zahnersatz

Der Bereich der ästhetischen Chirurgie, deren Maßnahmen sich die Patienten aus eigenem Antrieb zur Verbesserung ihrer Ästhetik unterziehen, verzeichnet in den vergangenen Jahren ständig wachsenden Zuspruch und ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.

Nachfolgend werden Ihnen aus dem Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie insbesondere die wichtigsten Leistungen der ästhetischen Chirurgie vorgestellt.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag