Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Hodenentzündung (Orchitis)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Hodentumor, nicht näher bezeichnet (diese sind im Regelfall schmerzfrei; eine Einblutung kann jedoch ein akutes Skrotum auslösen)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Epididymitis (Nebenhodenentzündung), virale oder bakterielle
  • Hodentorsion (Verdrehung der Hodengefäße), die dazu führt, dass die Blutzufuhr unterbrochen wird; tritt häufig im Schlaf (50 %), aber auch beim Sport/Spiel auf; in der Regel sind Kinder betroffen. Achtung! Ein höheres Alter schließt eine Hodentorsion nicht aus! (siehe dazu ggf. unter dem Krankheitsbild: Hodentorsion)
    Eine Sonderform ist:
    • die intermittierende Hodentorsion: nach akuter Schmerzsymptomatik kommt es rasch zu einer Befundbesserung (in der Dopplersonographie zeigt sich ein hyperperfundierter Hoden)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Hodenruptur ‒ Riss des Hodens, durch eine Verletzung bedingt
  • Hämatozele ‒ durch stumpfe Gewalt bedingte Einblutung in den Hoden
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag