Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Folgeerkrankungen
Sarkoidose

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch Sarkoidose mit bedingt sein können:

Atmungssystem (J00-J99)

  • Bronchiektasen (Synonym: Bronchiektasie) – dauerhaft bestehende irreversible sackförmige oder zylindrische Ausweitungen der Bronchien (mittelgroße Atemwege), die angeboren oder erworben sein kann; Symptome: chronischer Husten mit "maulvoller Expektoration" (großvolumiger dreigeschichteter Auswurf: Schaum, Schleim und Eiter), Müdigkeit, Gewichtsverlust und eine verringerte Leistungsfähigkeit
  • Cor pulmonale – Dilatation (Erweiterung) und/oder Hypertrophie (Vergrößerung) des rechten Ventrikels (Hauptkammer) des Herzens infolge einer pulmonalen Hypertonie (Drucksteigerung im Lungenkreislauf), die durch verschiedene Erkrankungen der Lunge bedingt sein kann
  • Lungenfibrose – Gruppe von chronisch verlaufenden Erkrankungen, die mit einem Umbau des Lungengerüsts einhergehen (interstitielle Lungenerkrankungen)
  • Pulomonale Hypertonie – Druckerhöhung im Lungenarteriensystem
  • Respiratorische Insuffizienz – Störung der äußeren (mechanischen) Atmung; diese führt zu einer Minderbelüftung der Lungenbläschen

Augen und Augenanhangsgebilde (H00-H59) [Augenbeteiligung: ca. 25-50 % der Fälle; nicht selten Erstmanifestation]

  • Anteriore Uveitis – Entzündungen im vorderen Augenabschnitt (-75 % der Fälle)
  • Iridozyklitis – Entzündung von Iris (Regenbogenhaut) und Ziliarkörper (Abschnitt der mittleren Augenhaut; dieser dient der Aufhängung der Linse und deren Akkommodation/Anpassung der Brechkraft) des Auges
  • Keratokonjunktivitis sicca (Syndrom des trockenen Auges)

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

  • Chronische Sarkoidose

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Hypophysenvorderlappeninsuffizienz
  • Morbus Addison – primäre Nebennierenrindeninsuffizienz (NNR-Insuffizienz; Nebennierenrindenschwäche)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche)
  • Herzrhythmusstörungen, vor allem AV-Block
  • Myokarditis (Herzmuskelentzündung)
  • Perikarditis (Herzbeutelentzündung)

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Alopecia cicatrica (narbiger Haarausfall)
  • Erythema nodosum (Synonyme: Knotenrose, Dermatitis contusiformis, Erythema contusiforme; Plural: Erythemata nodosa) – granulomatöse Entzündung der Subkutis (Unterhautfettgewebe), die auch als Pannikulitis bezeichnet wird, und eine schmerzhafte Knötchenbildung (rote bis blaurote Farbe; später bräunlich). Die darüber liegende Haut ist gerötet. Lokalisation: beide Unterschenkelstreckseiten, am Knie und den Sprunggelenken; seltener an den Armen oder dem Gesäß

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Leberzirrhose – irreversible (nicht umkehrbare) Schädigung der Leber und ein ausgeprägter Umbau des Lebergewebes

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Parotitis (Speicheldrüsenentzündung)
  • Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)
  • Ulcus ventriculi (Magengeschwür)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Osteoporose (Knochenschwund); wahrscheinlich primär bedingt durch die Glucocorticoid-Therapie der Sarkoidose
  • Synovialitis (Gelenkinnenhautentzündung)
  • Polyarthritiden (Entzündung von fünf oder mehr Gelenken)
  • Tenosynovitiden (Sehnenscheidenentzündung)
  • Enthesitiden (Entzündungen im Bereich von Sehnenansätzen)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Tumoren der Haut, des hämatologischen Systems, des oberen Verdauungstrakts, der Nieren, der Leber und kolorektale Karzinome – in einer Metaanalyse konnte ein signifikante mittlere Assoziation zwischen Sarkoidose und erhöhtes Vorkommen einer Malignität nachgewiesen werden [1]

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Demenz 
  • Granulomätöse Meningitis  (Hirnhautentzündung)
  • Periphere Fazialisparese – Parese (Lähmung) von Muskeln, die durch den Nervus facialis innerviert werden, folglich ist ein Teil der Gesichtsmuskulatur gelähmt

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Hepatosplenomegalie (Leber- und Milzvergrößerung
  • Xerostomie (Mundtrockenheit)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Fokal-segmental sklerosierende Glomerulonephritis (FSGS) Sklerosierungen (Verhärtungen) und Einlagerungen im Bereich der Glomeruli (Nierenfilterchen).
  • Nephrotisches Syndrom – Sammelbegriff für Symptome, die bei verschiedenen Erkrankungen des Glomerulums (Nierenkörperchen) auftreten; Symptome sind: Proteinurie (erhöhte Ausscheidung von Eiweiß mit dem Urin) mit einem Proteinverlust von mehr als 1g/m²/Körperoberfläche pro Tag; Hypoproteinämie, periphere Ödeme (Wassereinlagerungen) durch eine Hypalbuminämie von < 2,5 g/dl im Serum, Hyperlipoproteinämie (Fettstoffwechselstörung) mit LDL-Erhöhung

Das Risiko für einen chronischen Verlauf hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Alter > 40 Jahre
  • Chronische Uveitis – Entzündung der mittleren Augenhaut (Uvea), die aus der Aderhaut (Choroidea), dem Strahlenkörper (Corpus ciliare) und der Regenbogenhaut (Iris) besteht
  • Herzbeteiligung
  • Hypercalcämie – zu hoher Blutcalciumspiegel
  • Lupus pernio (Synonym: Lupus pernio Besnier) – großknotige Form der Sarkoidose
  • Neurosarkoidose – Sarkoidose, die das zentrale Nervensystem betrifft
  • Pulmonale Sarkoidose Typ III (s. u. Klassifikation)
  • Symptomdauer > 6 Monate

Literatur

  1. Bonifazi M et al.: Sarcoidosis and Cancer Risk: Systematic Review and Meta-analysis of Observational Studies. Chest. 2015 Mar 1;147(3):778-91. doi: 10.1378/chest.14-1475.
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag