Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Folgeerkrankungen
Riesenzelltumor (Osteoklastom)

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch einen Riesenzelltumor (Osteoklastom) mit bedingt sein können:

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Einschränkung von Bewegungsabläufen durch Begrenzung der Gelenkaktivität
  • Sekundäre Arthrose (Gelenkverschleiß) – bei gelenkflächennahem Osteoklastom

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Maligne (bösartige) Entartung (sehr selten)
  • Metastasierung (Bildung von Tochtergeschwülsten) (selten) – insbesondere pulmonal (in die Lunge)

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Depression

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Chronische Schmerzen

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Pathologische Frakturen (Knochenbrüche) – durch den Knochentumor verliert der betroffene Knochen an Festigkeit
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag