Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medizingerätediagnostik
Peniskrebs (Peniskarzinom)

Die Diagnose des Peniskarzinoms kann im Regelfall als Blickdiagnose des Primärtumors gestellt werden.

Fakultative Medizingerätediagnostik – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung, Labordiagnostik und obligaten Medizingerätediagnostik – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Dermatoskopie (Auflichtmikroskopie; erhöht die diagnostische Sicherheit)
  • Photodynamische Fluoreszenzdiagnostik 
  • Sonographie (Ultraschalluntersuchung)
    • des Tumors – je nach Lokalisation zur Bestimmung der Tiefe/Ausbreitung
    • der regionalen Lymphknotenstationen (Inguinalregion)
  • Magnetresonanztomographie (MRT) bei artifizieller Erektion – zur Untersuchung der Lymphknoten und Organe im Leisten-, Becken- und Bauchraum bzw. zum Staging (Stadieneinteilung; wenn Unsicherheiten beim klinischen lokalen Staging bestehen) [nur in wenigen Fällen vor geplantem Organerhalt erforderlich]
  • Computertomographie (CT; schnittbildgebendes Verfahren (Röntgenaufnahmen aus verschiedenen Richtungen mit rechnerbasierter Auswertung)) des Beckens (Becken-CT) – zur Bestimmung der Tiefe/Ausbreitung, ggf. auch zum Nachweis größerer Metastasen
  • Positronenemissionstomographie/Computertomographie (PET-CT; kombiniertes nuklearmedizinisches (PET) und radiologisches (CT) bildgebendes Verfahren, bei dem das Verteilungsmuster radioaktiver Substanzen (Tracer) mithilfe der Schnittbildtechnik sehr genau lokalisiert werden kann) – Indikationen:
    • bei klinisch suspekten inguinalen Lymphknoten (klinisch verdächtige Leistenlymphknoten)
    • zum Ausschluss von Organmetastasen (Tochtergeschwülste in Organen bei Patienten in fortgeschrittenen Tumorstadien
  • Röntgenaufnahme des Thorax (Röntgen-Thorax/Brustkorb), in zwei Ebenen – zum Staging 
  • Dynamische Lymphszintigraphie mit radioaktiven Markern (Tc99-Kolloid) – zum Nachweis einer Lymphknotenmetastasierung 
  • Skelettszintigraphie (Synonym: Knochenszintigraphie; engl: Bone Scan) – bei Patienten mit systemischer Erkrankung bzw. relevanten Symptomen

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Peniskarzinoms. (AWMF-Registernummer: 043 - 042OL KF), April 2020 Langfassung
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag