Körperliche Untersuchung
Basalzellkarzinom (Basaliom)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Haut und Schleimhäute [wg. Symptome:
        • Ulzero-noduläre Formen
          • unauffällige, meist flach erhabene gelblich-rötliche Papeln (lateinisch: papula „Bläschen“ oder Knötchen), die von einem perlschnurartigen Randsaum begrenzt sind und an deren Oberfläche Teleangiektasien  (kleine Blutgefäße) durchschimmern
          • bei fortgeschrittenen Formen können Erosionen (oberflächliche auf die Epidermis beschränkte Substanzdefekte, ohne Narbenbildung)/Ulzerationen (Geschwürbildungen) an diesen Veränderungen auftreten; erhabener Randbereich, häufig mit zentraler Ulzeration
        • Des Weiteren können folgende weitere Formen des Basalzellkarzinoms auftreten:
          • Sklerodermiformes Basalzellkarzinom – ähnlich Vernarbungen (weißlich und atrophisch)
          • Superfizielles Basalzellkarzinom – erythematöse ("mit Hautrötung einhergehend"), oft multiple Maculae (Flecken) oder Plaques (über das Hautniveau erhebende, "plattenartige" Substanzvermehrung der Haut); meist als roter Fleck imponierend (mit Erosionen im Zentrum und leicht blutend); Lokalisation: meist am Stamm]
  • Gesundheitscheck (als zusätzliche Nachsorgemaßnahme)

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag