Weitere Therapie
Skoliose

Medizinische Hilfsmittel

Indikationen

  • Ganztagskorsett: idiopathische Skoliose mit dem Krümmungsbereich in einem Cobb-Winkel von lumbal 15-30° und thorakal 20-45° (50°) [2]
  • Nachtkorsett: juvenile und adoleszente Skoliose mit rasch progredienten, geringgradigen, flexiblen Verkrümmungen (< 20° Cobb)
  • Teilzeitkorsett und Lagerungsschale: infantile Skoliose bis zur Abschätzung der Kurvenprogression

Von einer Korsett-Therapie profitieren Patienten:

  • mit adoleszenter idiopathischer Skoliose (s. o.)
  • die sich im Risser-Stadium 0 bis 2 befinden [die Verknöcherung beginnt von lateral zurzeit des größten Wachstumsschubes (Risser-Stadium I); siehe dazu unter Skelettreifebestimmung]
  • mit einer Kurvenausprägung zwischen 25 und 40 Grad
  • mit idiopathischer Skoliose über 45 Grad, die sich noch im Wachstum befinden und eine Operation ablehnen [1]

Sportmedizin

  • Ausdauertraining (Cardiotraining) und Krafttraining (Muskeltraining)
  • Erstellung eines Fitness- bzw. Trainingsplans mit geeigneten Sportdisziplinen auf der Grundlage eines medizinischen Checks (Gesundheitscheck bzw. Sportlercheck)
  • Detaillierte Informationen zur Sportmedizin erhalten Sie von uns.

Physikalische Therapie (inkl. Physiotherapie)

Zur Therapie und Verbeugung von Folgeerkrankungen muss eine regelmäßige Physiotherapie erfolgen. Dazu zählt immer eine entsprechende Atemgymnastik.
Vor allem die dreidimensionale Skoliosebehandlung nach K. Schroth wird empfohlen.

Die konservative Skoliose-Behandlung ist unverzichtbar und sollte bei milden Deformitäten (Cobb-Winkel < 20 Grad) begonnen werden.

Grundsätzlich sollte zusätzlich Sport gemacht werden.

Ohne angepasste Therapie kommt es zu einer ständigen Progredienz (Fortschreiten) der Skoliose mit fortschreitender Neigung der Wirbelsäule.

Zusätzlich kann in einigen Fällen die Anpassung eines Korsetts bei noch im Wachstum befindlichen Betroffenen nötig werden. Es ist 23 Stunden am Tag zu tragen.

Schulungsmaßnahmen

  • Rückenschule bzw. Rückengymnastik

Organisationen und Selbsthilfegruppen

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)
    Postfach 91 01 52, D-51071 Köln
    Telefon: 0221-89920, Fax: 0221-8992300 E-Mail: poststelle@bzga.de, Internet: www.bzga.de

Falls Sie sich zu weiteren möglichen Therapiemaßnahmen informieren möchten, geben Sie in die Suche des DocMedicus Gesundheitsportals die jeweilige Krankheit ein und klicken auf "Enter". Das Ergebnis der Suche ist u. a. eine Trefferliste zur Kategorie "Therapie".

Literatur

  1. Monia Lusini M et al.: Brace treatment is effective in idiopathic scoliosis over 45°: an observational prospective cohort controlled study. DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.spinee.2013.11.040
  2. Negrini S, Grivas TB, Kotwicki T et al.: Guidelines on „Standard of management of idiopathic scoliosis with corrective braces in everyday clinics and in clinical research“: SOSORT Scoliosis 2009 Jan 16;4:2. doi: 10.1186/1748-7161-4-2.
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag