Ursachen
Sklerodermie

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Die genauen Ursachen der Sklerodermie sind noch nicht geklärt. Nachgewiesen sind bislang genetische Faktoren (HLA-Assoziationen bei systemischer Sklerodermie) sowie pathologische (krankhafte) autoimmunologische Prozesse. So weiß man, dass an der Entstehung der systemischen Sklerodermie vor allem immunkompetente Zellen (T-Zellen (gehören zu den wichtigsten Zellgruppen der zellulären Immunabwehr), Makrophagen ("Fresszellen")), Fibroblasten (Bindegewebszellen), Endothelzellen (Zellen der Innenwand von Blutgefäßen) und deren Mediatoren (Botenstoffe) beteiligt sind.

Im Rahmen der chronisch kutanen, zirkumskripten Sklerodermie kommen eine Dysfunktion der Hautfibroblasten mit überschießender Bildung von Kollagen und Grundsubstanz sowie Traumata (Verletzungen) als Auslöse- und Lokalisationsfaktoren in Betracht.

Ätiologie (Ursachen)

Biographische Ursachen

  • Genetische Belastung durch Eltern, Großeltern (HLA-Assoziationen bei systemischer Sklerodermie)

 

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag