Folgeerkrankungen
Sjögren-Syndrom

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch das Sjögren-Syndrom mit bedingt sein können:

Atmungssystem (J00-J99)

Falls die Schleimhautdrüsen des oberen und unteren Respirationstraktes (Atmungsorgane) betroffen sind:

  • Chronischer Hustenreiz
  • Dysphonie (Heiserkeit)
  • Rhinitis sicca (trockene Nase)

Augen und Augenanhangsgebilde (H00-H59)

  • Keratokonjunktivitis sicca ("trockene Augen") aufgrund fehlender Benetzung von Horn- und Bindehaut mit Tränenflüssigkeit
  • Ulcus corneae (Hornhautulzerationen)

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Infektionen der Mundschleimhaut
  • Karies – erhöhtes Risiko durch fehlende Speichelsekretion

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Non-Hodgkin-Lymphom (bösartige Erkrankungen, die vom lymphatischen Gewebe ausgehen) (ca. 5 %)

Ohren – Warzenfortsatz (H60-H95)

  • Innenohrschwerhörigkeit (25 %)

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Periphere Neuropathie (Erkrankung der Nerven welche Informationen zwischen dem Zentralnervensystem und den Muskeln transportieren; 5 %)
  • ZNS-Beteiligung (25 %)

Falls die Schleimhautdrüsen der Genitalorgane betroffen sind:

  • Sexualstörungen 

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (O00-O99)

  • Während einer Schwangerschaft können die Auto-Antikörper auf das Ungeborene übergehen und zu Arrhythmien (Herzrhythmusstörungen) führen.

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, anderenorts nicht klassifiziert (R00-R99)

  • Halitosis (Mundgeruch) – tritt sehr ausgeprägt auf

Weiteres

  • Früher Zahnverlust
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag