Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Weitere Therapie
Karpaltunnelsyndrom

Allgemeine Maßnahmen

  • Meiden von Überbelastungen, z. B. schwere mechanische Arbeit
  • Verwendung von ergonomischen Tastaturen 

Medizinische Hilfsmittel

  • Im Frühstadium der Erkrankung: Nächtliches Tragen einer palmaren (hohlhandseitige) Handgelenkschiene in Neutralstellung (Nachtschiene); siehe dazu auch unter Karpaltunnelsyndrom/medikamentöse Therapie: Methodenvergleich "Handgelenkschiene versus einmalige Corticosteroidinjektion" 

Ernährungsmedizin

  • Ernährungsberatung auf der Grundlage einer Ernährungsanalyse
  • Ernährungsempfehlungen gemäß einem Mischköstler unter Berücksichtigung der vorliegenden Erkrankung. Das bedeutet u. a.:
    • täglich insgesamt 5 Portionen frisches Gemüse und Obst (≥ 400 g; 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst)
    • ein- bis zweimal pro Woche frischen Seefisch, d. h. fette Meeresfische (Omega-3-Fettsäuren) wie Lachs, Hering, Makrele
    • ballaststoffreiche Ernährung (Vollkornprodukte, Gemüse)
  • Auswahl geeigneter Lebensmittel auf Grundlage der Ernährungsanalyse
  • Siehe auch unter "Therapie mit Mikronährstoffen (Vitalstoffe)" – ggf. Einnahme eines geeigneten Nahrungsergänzungsmittels
  • Detaillierte Informationen zur Ernährungsmedizin erhalten Sie von uns

Physikalische Therapie (inkl. Physiotherapie)

  • Lokale Ultraschalltherapie [im Frühstadium]
  • Manuelle Therapie (wöchentlich, insges. drei 30-minütige Behandlungen inkl. desensibilisierender Maßnahmen) versus operativer Versorgung: bei manueller Therapie war nach drei Monaten die mittlere Schmerzintensität signifikant geringer; mittel- bis langfristig ähnlich erfolgreich in Bezug auf ausstrahlende Druckschmerzempfindlichkeit und Schmerzintensität [3].
  • Osteopathie – Linderung der Symptome und eine Verbesserung der Bewegungsfähigkeit [1]

Komplementäre Behandlungsmethoden

  • Elektroakupunktur – Ergebnisse einer konservativen Behandlung mit einer nächtlichen Handgelenkschiene wurden verbessert, allerdings war das Ausmaß der Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung gering. Fazit: Eine Placebo-Wirkung ist nicht auszuschließen [2].
  • Low-Level-Lasertherapie (Synonyme: Kaltlichtlaser-Therapie, Softlaser)

Organisationen und Selbsthilfegruppen

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)
    Postfach 91 01 52, D-51071 Köln
    Telefon: 0221-89920, Fax: 0221-8992300 E-Mail: poststelle@bzga.de, Internet: www.bzga.de

Literatur

  1. Burnham T et al.: Effectiveness of osteopathic manipulative treatment for carpal tunnel syndrome: a pilot project. J Am Osteopath Assoc. 2015 Mar;115(3):138-48. doi: 10.7556/jaoa.2015.027.
  2. Chung V CH et al.: Electroacupuncture and splinting versus splinting alone to treat carpal tunnel syndrome: a randomized controlled trial. CMAJ June 6, 2016 First published June 6, 2016, doi: 10.1503/cmaj.151003
  3. Fernández de las Peñas C et al.: Effectiveness of manual therapy versus surgery in pain processing due to carpal tunnel syndrome: A randomized clinical trial. Eur J Pain 2017; online 14. März; doi: 10.1002/ejp.1026
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag