Prävention
Achillessehnenriss (Achillessehnenruptur)

Zur Prävention der Achillessehnenruptur muss auf eine Reduktion individueller Risikofaktoren geachtet werden.

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Falsche Schuhwerk
  • Mangelnder Trainingszustand bzw. falsches Training
  • Sportarten mit Sprints und schnellem Abbremsen wie beim Squash etc.
  • Überanstrengung

Weitere Risikofaktoren 

  • Immobilisation
  • Schlechter Untergrund

Medikamente

  • Anabolika
  • Chinolone/Fluorchinolone/Gyrasehemmer (Ciprofloxacin, Moxifloxacin, Nalidixinsäure, Norfloxacin, Lomefloxacin, Levofloxacin, Ofloxacin)
  • Immunsuppressiva
  • Vorangegangene intra- und paratendinöse ("innerhalb und um die Sehne herum") Injektionen von Glucocorticoiden

Präventionsmaßnahmen

  • Adäquate Behandlung bekannter Stoffwechselerkrankungen
  • Adäquates Trainingsprogramm
  • Adäquate Sportausübung
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag