Ursachen
Zika-Virus-Infektion

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Das Zika-Virus zählt zu den Flaviviren. Sie werden durch Stechmücken der Gattung Aedes (Aedes aegypti (ägyptische Tigermücke; Hauptvektor), Aedes africanus, Aedes luteocephalus, Aedes vittatus, Aedes furcider) übertragen. Wurde man von einer infizierten Stechmücke gestochen, so befällt das Virus zuerst dendritische Zellen. Von dort aus breiten sie sich im gesamten Körper aus.
Aedes-Mücken stechen auch tagsüber.

Ätiologie (Ursachen)

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Stich der Stechmücke der Gattung Aedes (Aedes aegypti (ägyptische Tigermücke; Hauptvektor), Aedes africanus, Aedes luteocephalus, Aedes vittatus, Aedes furcider)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag