Medikamentöse Therapie
Wundrose (Erysipel)

Therapieziele

  • Eliminierung der Erreger
  • Schmerzlinderung

Therapieempfehlungen

  • Sofortige Antibiose (Antibiotikatherapie: Penicillin, Mittel der ersten Wahl)Therapiedauer: oral über zehn Tage (-14 Tage); auch leichtere Fälle sollten mindestens 7 Tage behandelt werden
    Andere Antibiotika in Abhängigkeit von: z. B. Penicillinallergie, V. a. S. aureus(-Mitbeteiligung), V. a. Gram-negative Erreger (-Mitbeteiligung)
  • Antiseptische Therapie (keimreduzierend und -bekämpfend) der Eintrittspforte, z. B. Braunovidon-Salbe, Povidon(PVP)-Jod, Polyhexanid; feuchte Umschläge mit Kaliumpermanganat-Lösung
  • Symptomatische Therapie: Antipyretika (fiebersenkende Medikamente/Analgetika (Schmerzmittel: z. B. Paracetamol; ggf. auch Antipruriginosa (juckreizlindernde Medikamente)
  • Supportive Therapie (unterstützende Therapie): Hochlagern, ruhigstellen und kühlen und ggf. Kompressiontherapie der betroffenen Extremität 
  • Rezidivprophylaxe des Erysipels: Penicillin V, Benzathin-Penicillin G, Erythromycin; ggf. auch Clarithromycin 
    Hinweis: Von einem rezidivierenden Erysipel spricht man, wenn ≥ 2 Episoden in drei Jahren auftreten.

Krankenhauseinweisung:

  • Schwere Verlaufsformen (Blasenbildung (Erysipelas vesiculosum et bullosum) und bullös-hämorrhagischem (blasenbildend-blutendem) Erysipel, phlegmonös ("sich diffus ausbreitend") oder nekrotisierend ( "mit lokalem Gewebstod (Nekrose) einhergehend"))
  • Lokalisation im Gesicht (cave Hirnvenenthrombose!) → Antikoagulation (Hemmung der Blutgerinnung) erforderlich!
  • Ausgeprägte systemische Entzündungsreaktion (s. u. "Symptome – Beschwerden")
  • Begleitthrombophlebitis (akute Thrombose und Entzündung von oberflächlichen Venen)
  • Nekrosen (wg. chirurgische Nekrosenabtragung)
  • Septischer Schock
  • Patienten mit Immundefekt

Leitlinien

  1. Stevens DL, Bisno AL, Chambers HF et al.: Practice guidelines for the diagnosis and management of skin and soft tissue infections: 2014 update by the Infectious Diseases Society of America. Clin Infect Dis 2014 Jul 15;59(2):e10-52. doi: 10.1093/cid/ciu444.
  2. S2k Leitlinie: Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018. (AWMF-Registernummer: 082 - 006). Dezember 2017 Langfassung

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag