Folgeerkrankungen
Wundstarrkrampf (Tetanus)

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch Tetanus (Wundstarrkrampf) mit bedingt sein können:

Atmungssystem (J00-J99)

  • Pneumonie (Lungenentzündung)

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Erhöhte Katecholaminwerte mit Blut

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Dekubitus (Wundliegegeschwür)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Arrhythmien (Herzrhythmusstörungen)
  • Blutdruckschwankungen
  • Thrombophlebitiden – Entzündung der oberflächlichen Venen
  • Thrombosen (vollständigen oder teilweisen Verschluss eines Gefäßes oder einer Herzhöhle durch ein Blutgerinnsel)
  • Lungenembolie – Verschluss von Lungengefäßen

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Ileus (Darmverschluss)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Muskelrisse
  • Rhabdomyolyse – Auflösung der Muskulatur

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, anderenorts nicht klassifiziert (R00-R99)

  • Dyspnoe (Atemnot)
  • Dysphagie (Schluckbeschwerden)

Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Frakturen (Knochenbrüche)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag